bedeckt München 23°

Geschlechtergerechtigkeit:Symposium ohne Frauen

Zentrum für Kunst und Medientechnologie

Das Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) in Karlsruhe musste eine Veranstaltung absagen.

(Foto: Uli Deck/dpa)

Nach Protesten verschiebt das ZKM eine Veranstaltung über Neue Musik.

Von SZ

Gut gegendert hatte das Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe (ZKM) "KünstlerInnen, Ensembles und VeranstalterInnen" für eine Online-Diskussion unter dem Titel "einklang freier wesen" angekündigt. Unter den Diskutanten dieses Auftakts eines Symposiums über Neue Musik und Digitalisierung befanden sich allerdings 13 Männer - und keine Frau. Mehrere Verbände von Frauen in der Musik wie musica femina München e.V. und das Kollektiv für Frauen in der elektronischen Musik female:pressure wendeten sich daraufhin in einem offenen Brief an die Organisatoren. Diese entschuldigten sich. Das Projekt sei "spontan" entstanden, die Zusammensetzung des Panels habe sich ebenso ergeben, die ohnehin wenigen an dem Symposium beteiligten Frauen, nicht zur Eröffnungsveranstaltung zu laden, sei "blind" gewesen. Mit dem Versprechen, das Konzept zu überdenken, verschob das ZKM die für den 29.1. geplante Veranstaltung auf unbestimmte Zeit.

© SZ/masc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB