Der Wortschatz der DDRSiechen lernen

Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Wessi ist es andersrum: Wertvolles aus dem Wortschatz der DDR, jenseits von Plaste und Elaste - in Bildern.

Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Wessi ist es andersrum: Wertvolles aus dem Wortschatz der DDR - in Bildern.

Wie man sich verständigt und das alltägliche Überleben mit Witz und Ironie bewältigt, das zeigen die vielen in der DDR neu gebildeten Wörter und Redewendungen, die im deutschen Sprachraum sonst nicht gebraucht wurden. Sie stehen für die Phantasie, den schwarzen Humor und den Erfindungsreichtum der Benutzer, die sich darin übten, zwischen den Zeilen zu lesen und vielseitig mit der Sprache umzugehen. Inzwischen ist dieser Wortschatz in verschiedenen Lexika gesammelt.

Begriffe

Arbeiterschließfach: (Einraum-)Plattenbauwohnung.

Plattenbau in Dresden / Foto: ap

SZ am Wochenende vom 7./8.11.2009/sueddeutsche.de/iko

7. November 2009, 16:412009-11-07 16:41:00 ©