bedeckt München 11°

Mehrfachbeschäftigung:Die Kombi-Karriere

Viele Menschen nehmen einen Zweitjob auf. Doch der Arbeitgeber hat bei Nebenbeschäftigungen ein Wort mitzureden - und kann sie sogar verbieten.

Von Nicole Grün

Ein Job im Büro war nichts für Thomas Haas, das hat er nach seiner Ausbildung zum Speditionskaufmann schnell gemerkt. Im Zivildienst ließ sich der heute 44-Jährige zum Rettungssanitäter ausbilden und ging gleich im Anschluss zur Münchner Berufsfeuerwehr, um dauerhaft dem Schreibtisch zu entfliehen. "Du kommst viel rum, siehst viel bei den Einsätzen und begegnest Leuten, mit denen du außerhalb solcher Extremsituationen nie zusammengekommen wärst", sagt er.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
VW Caddy im Test
Mehr als nur ein Nutzfahrzeug
Kann man Selbstdisziplin lernen? Wendy Wood im Interview
Psychologie
Kann man Selbstdisziplin lernen?
Bürogebäude von ThyssenKrupp in Essen
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"
Aktien Börsen Anlage
MSCI World
Der Schummel-Index, dem Anleger vertrauen
IV: Sex und Liebe in Zeiten von Corona
Sex und Corona
"Sex ist gerade ohnehin sinnvoll: Ein Orgasmus stärkt das Immunsystem"
Zur SZ-Startseite