bedeckt München 23°

Gehalt:Drei Strategien, um ein höheres Gehalt zu erzielen

Für Absolventen, die bei der Studienwahl ausschließlich ihren Neigungen und Talenten gefolgt sind, legen die Gehaltsvergleiche drei Strategien offen, um doch noch etwas an ihren Einkommenschancen zu verbessern:

  • bei großen Unternehmen anheuern,
  • in der Chemiebranche, im Banken- oder Automobilsektor nach Jobs suchen,
  • möglicherweise einen Umzug nach Baden-Württemberg, Bayern oder Hessen in Betracht ziehen - wobei hier auch die zum Teil deutlich höheren Lebenshaltungskosten berücksichtigt werden sollten.

Der Stepstone-Gehaltsreport hat ergeben, dass Berufseinsteiger in Unternehmen mit mehr als 1000 Mitarbeitern am meisten verdienen, auch wenn man lediglich Absolventen der gleichen Fächer betrachtet. In Firmen, die weniger als 500 Mitarbeiter haben, verdienen sie deutlich weniger. Ob etwa ein Marketingexperte bei einem Großkonzern oder einem kleinen Unternehmen unterkommt, macht beim Jahresgehalt durchschnittlich fast 9000 Euro aus, bei einer Mitarbeiterin im Vertrieb sind es etwa 6800. Unternehmen mittlererer Größe liegen bei der Bezahlung dazwischen.

Meiden sollten Absolventen, die mit ihren Abschlüssen in vielen Branchen Jobs finden könnten, mit Blick auf das Gehalt die Branchen Agentur, Werbung und PR (35 300 Euro Jahresgehalt für Berufseinsteiger) sowie Freizeit, Touristik, Kultur und Sport (34 800 Euro). Wer Werbung für ein Auto macht, wird dabei durchschnittlich mehr als 16 000 Euro mehr verdienen als einer, der sich Slogans für Freizeitangebote ausdenkt. Ähnlich groß sind die Gehaltsunterschiede zwischen IT-Verantwortlichen bei Banken und solchen, die sich bei Logistik-Unternehmen und Agenturen um die Informationstechnik kümmern.