bedeckt München 17°

Gehältervergleich:In luftiger Höhe ist nur Josef Ackermann

Über Gehälter zu sprechen, schickt sich nicht. Wir tun es trotzdem. Was verdient ein Arzt, die Kanzlerin oder der Deutsche-Bank-Chef? Ein Überblick.

Nirgends spricht man so wenig über Gehälter wie hierzulande. Das gehört sich einfach nicht. Selbst über das Tabuthema Sex reden die Deutschen häufiger als über Geld - so das Ergebnis einer Studie. Wer sich die Einkommen der Deutschen ansieht, der muss feststellen: Die Schere geht weit auseinander. Zwischen drei Euro die Stunde für einen Friseur - und dem siebenstelligen Jahreslohn von Josef Ackermann. Ein Überblick.

Lehrlingsausbildung bei der Handwerkskammer

Billige Friseure: Bei drei Euro brutto liegt der niedrigste Stundenlohn in Sachsen.

(Foto: dpa)

3 Euro: Bei drei Euro brutto liegt der niedrigste Stundenlohn im Friseurhandwerk in Sachsen. Ein solcher Billigjob ist keine Ausnahme. Wie das Institut für Arbeit und Qualifikation der Universität Duisburg-Essen berechnet hat, verdienen in Deutschland 3,3 Millionen Menschen weniger als sechs Euro die Stunde.

28 Prozent: Frauen in Führungsjobs verdienen 28 Prozent weniger als männliche Führungskräfte. Sie kommen laut Statistischem Bundesamt auf durchschnittlich 3410 Euro brutto, die Männer auf 4760 Euro. Im Durchschnitt aller Erwerbstätigen liegen die Frauengehälter um 23 Prozent niedriger.

Berufe-Ranking

Image ist alles