Druck auf Ungeimpfte:Lieber locken als strafen

Mobile Vaccination In Front Of Masjid Assalam Mosque In Dusseldorf a man receives vaccination inside of mobile vaccinebu

Impfung kurz vor dem Besuch einer Moschee in Düsseldorf

(Foto: Ying Tang/Imago Images/NurPhoto)

Restaurantbesuche nur für Geimpfte? Beschränkungen sollen Anreize liefern, sich doch noch immunisieren zu lassen. Warum das eine zweifelhafte Idee ist. 

Von Hanno Charisius

Wer sich nicht impfen lassen will, muss im Herbst mit Einschränkungen im Alltag rechnen. So sehen es die Beschlüsse der Ministerpräsidentinnen und -präsidenten vom Dienstag vor. Immerhin sind Ideen, wie Ungeimpfte bei starkem Infektionsgeschehen auch nicht mehr mit negativem Schnelltest in ein Restaurant zu lassen, derzeit wieder vom Tisch. Doch Geimpfte und Genesene sollen künftig von Testauflagen ausgenommen werden und brauchen nach Kontakt mit einem Infizierten nicht in Quarantäne. Für Ungeimpfte gelten hingegen bald erweiterte Testpflichten und ab Oktober müssen sie selbst bezahlt werden. Der Druck soll schaffen, was der Politik bislang nicht gelungen ist: Menschen zum Impfen zu bewegen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Naturschutz
Wenn ein Fluss vor Gericht gewinnt
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Tiny House in Mehlmeisel im Fichtelgebirge.
Immobilienkauf
Wie finanziert man ein Tiny House?
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Germany Berlin Senior woman looking through window model released property released PUBLICATIONxIN
Eltern-Kind-Beziehung
Wenn die Tochter nicht mehr anruft
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB