bedeckt München 18°

Schizophrenie:Paul sieht Rot

"Hauptbahnhof, Munich, Germany": Mit Fotografie hat Rood (paulvanrood.com) eine Möglichkeit gefunden, seine Krankheit kreativ zu kanalisieren.

(Foto: Paul van Rood)

Was Menschen wie Paul van Rood fühlen und denken, bleibt Außenstehenden meist verborgen: Der 34-Jährige hat Schizophrenie. Seit Jahren hat er seine Krankheit dokumentiert, für ihn ist Rot dabei mehr als nur eine Farbe. Es bestimmt sein Leben.

Von  Christina Berndt

Endlich in Hongkong! Ich habe sie abgehängt. Ich weiß es. Ich könnte schreien vor Glück!

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
High angle view of mother using laptop at table while father sitting with children in living room , model released, prop
Gesellschaft
Das Modell Kleinfamilie hat versagt
Laura Malina Seiler
Alles so wundervoll
Coronavirus - Frankfurt/Main
Corona-Soforthilfe
Ein Mann, 91 Anträge und ein Millionenbetrug
Studium: Studenten in einem Hörsaal der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz
Jurastudium
Am Examen gescheitert
E-Bike
Das Wunderrad
Zur SZ-Startseite