bedeckt München 24°

Covid-19:Das Virus fliegt mit

Passagiere mit Mundschutz sitzen in einem Flugzeug.

Passagiere und Flugbegleiterin mit Maske im Flugzeug.

(Foto: Helmut Fohringer/dpa)

Volle Flugzeuge transportieren derzeit wieder Hunderte Menschen auf einmal - ohne den ansonsten geforderten Mindestabstand. Experten halten das für keine gute Idee.

Von Christina Berndt

Endlich wieder Malle! Am Montag hob von Düsseldorf die seit langem erste Lufthansa-Maschine voller Touristen ab Richtung Mallorca. Dass gerade eine Pandemie den Planeten umklammert, zeigten nur die Masken vor den Gesichtern der Reisenden. Ansonsten erinnerte nichts an die sonst gültigen Regeln zur Eindämmung von Covid-19. Abstand? Fehlanzeige - kein Platz war unbesetzt. Treffen nur in Kleingruppen? In dem Flieger saßen ein paar hundert Leute dicht an dicht. Viele Menschen fragen sich seither, weshalb Flugreisen in vollen Maschinen nun wieder erlaubt sind, während etwa in Schulen und Kitas weiterhin strenge Einschränkungen gelten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Baumaktivistin Forst Kasten.Ingo Blechschmidt Aktivist.
Umweltaktivisten
"Ich bin niemand, der Bäume umarmt und barfuß durch die Gegend läuft"
Coins sorted by value Copyright: xAlexandraxCoelhox
Geldanlage
Warum ETF-Anleger jetzt aktiv werden müssen
FILE PHOTO: Anti-Mafia police wearing masks to hide their identity, escort top Mafia fugitive Giovani Brusca May..
Mafia-Killer in Italien
Das "Schwein" ist frei
Wirtschaft
Wird München das neue Silicon Valley?
Sexualität
Warum die Deutschen immer weniger Sex haben
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB