Covid-19:Das Virus fliegt mit

Lesezeit: 4 min

Passagiere mit Mundschutz sitzen in einem Flugzeug.

Passagiere und Flugbegleiterin mit Maske im Flugzeug.

(Foto: Helmut Fohringer/dpa)

Volle Flugzeuge transportieren derzeit wieder Hunderte Menschen auf einmal - ohne den ansonsten geforderten Mindestabstand. Experten halten das für keine gute Idee.

Von Christina Berndt

Endlich wieder Malle! Am Montag hob von Düsseldorf die seit langem erste Lufthansa-Maschine voller Touristen ab Richtung Mallorca. Dass gerade eine Pandemie den Planeten umklammert, zeigten nur die Masken vor den Gesichtern der Reisenden. Ansonsten erinnerte nichts an die sonst gültigen Regeln zur Eindämmung von Covid-19. Abstand? Fehlanzeige - kein Platz war unbesetzt. Treffen nur in Kleingruppen? In dem Flieger saßen ein paar hundert Leute dicht an dicht. Viele Menschen fragen sich seither, weshalb Flugreisen in vollen Maschinen nun wieder erlaubt sind, während etwa in Schulen und Kitas weiterhin strenge Einschränkungen gelten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Couple in love; trennung auf probe
Liebe und Partnerschaft
»Bei einer Trennung auf Probe kann man Luft holen«
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
Vizepräsident Mike Pence in seinem Versteck während des Sturms aufs Kapitol am 6. Januar 2021. Die Randalierer verpassten ihn nur um wenige Meter.
Anhörung zum Sturm aufs US-Kapitol
"Eine akute Gefahr für die amerikanische Demokratie"
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Entspannung. Schatten einer junge Frau im Abendlicht. Symbolfoto Jesolo Venetien Italien *** Relaxation shadow of a youn
Meditieren lernen
"Meditation deckt auf, was ohnehin schon in einem ist"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB