bedeckt München 20°

Gesundheit - Berlin:Zahl der Corona-Infektionen in Berlin steigt um 91

Berlin
Proben für Corona-Tests werden für die weitere Untersuchung vorbereitet. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa/bb) - In Berlin ist die Zahl der Corona-Infektionen etwas stärker gestiegen. Am Mittwoch gab es 91 bestätige Corona-Infektionen mehr als am Vortag und damit bislang 9489 Fälle. Im Krankenhaus isoliert und behandelt werden derzeit 47 Menschen - eine Person mehr als noch am Dienstag, wie die Senatsverwaltung für Gesundheit am Mittwoch mitteilte. Von ihnen werden 20 intensivmedizinisch behandelt. Zudem gab es seit Dienstag einen weiteren Todesfall. Inzwischen sind der Senatsverwaltung zufolge 224 Patienten im Zusammenhang mit der Erkrankung Covid-19 gestorben.

Bei allen drei Indikatoren, die in Berlin den Ausschlag für Gegenmaßnahmen geben, blieb die Ampel auf Grün. Dazu zählt der Reproduktionswert R, der am Mittwoch wieder leicht gesunken ist und aktuell bei 1,01 liegt. Er gibt an, wie viele Personen ein Infizierter jeweils ansteckt. Am Dienstag hatte er zum zweiten Mal in Folge bei über 1,1 gelegen. Ist dies an drei aufeinanderfolgenden Tagen der Fall, springt diese Indikatorampel auf Gelb. Übersteigt der Wert öfter als drei Mal 1,2 zeigt sie Rot.

Klar auf Grün stand die Ampel am Dienstag bei den anderen beiden Indikatoren: Die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche lag am Mittwoch bei 8,8. Die Ampel würde erst ab 20 gelb zeigen. Die Auslastung der Intensivbetten mit Corona-Patienten lag bei 1,5 Prozent. Das ist der Gesundheitsverwaltung zufolge weiterhin ein sehr geringer Wert. Der Senat will Gegenmaßnahmen umsetzen, sobald zwei der drei Ampeln auf rot springen sollten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite