bedeckt München -2°

Corona-Pandemie:Der Grippe-Vergleich ist ein gefährlicher Irrtum

Coronavirus - Intensivstation der Uniklinik Aachen

Zwei Gastroenterologen legen eine Magensonde durch den Dünndarm eines Covid-19-Patienten auf der Intensivstation der Uniklinik Aachen.

(Foto: Oliver Berg/dpa)

Eine der hartnäckigsten Annahmen zu Covid-19: Das Virus sei nicht schlimmer als eine Grippe - und die Maßnahmen deshalb überzogen. Warum das nicht stimmt. Ein Überblick.

Von Berit Uhlmann

Längst ist dieser Einwurf zum Standard-Repertoire der Covid-Zweifler geworden. Bis heute taucht er zuverlässig in den Diskussionen auf: die Grippe! Die dies sagen, meinen in der Regel, dass Covid-19 auch nichts anderes sei als die Influenza, mit der wir doch recht kommod leben. Wozu also der ganze Aufstand angesichts des Coronavirus?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Slavoj Zizek
Philosoph Slavoj Žižek
"Im Grunde genommen ist Sex eine Katastrophe"
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Weddings in the Coronavirus pandemic
Kalifornien
Paradise Lost
China Works to Contain Spread of Coronavirus
Wildtiere und Covid-19
Das nächste Virus
Impeachment: US-Präsident Trump nach dem Freispruch im Weißen Haus
US-Medien
Danke, Dämon Trump
Zur SZ-Startseite