Covid-Impfung:Gegen die Impfung gibt es nur einen medizinischen Grund. Mehr nicht.

Covid-Impfung: Impfdosen als Segen des Himmels: Doch manche Menschen sehen das anders.

Impfdosen als Segen des Himmels: Doch manche Menschen sehen das anders.

(Foto: Gregorio Borgia/AP)

Viele Patienten meinen, dass sie sich aufgrund von Vorerkrankungen nicht gegen Covid-19 impfen lassen können. Dabei gibt es nur einen einzigen Grund, der gegen eine Impfung spricht.

Von Christina Berndt

Gerade hat in Sachsen ein neuer Lockdown begonnen, in Bayern gelten sehr viel strengere Maßnahmen als bislang. Es steht zu befürchten, dass in den kommenden Wochen weitere Bundesländer und am Ende womöglich die ganze Republik in einen Lockdown gehen werden, während in Portugal und Spanien die Menschen die neue alte Freizügigkeit genießen. Der Grund dafür ist oft erzählt: Deutschlands Bevölkerung hat dem Coronavirus zu wenig entgegenzusetzen, die Impfquote ist einfach zu gering.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Robert Habeck Parteivorsitzender von Buendnis 90 Die Gruenen gestikuliert waehrend eines Interview
Robert Habeck
"Wir überwinden alte Vorurteile"
Patientenrückgang in Kliniken
Corona-Politik
Es reicht mit der falschen Rücksichtnahme
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Harald Welzer
Soziologe Harald Welzer
"Als sei das Auto noch zukunftsfähig"
Silhouette of a female holding a analog megaphone.
Corona
Gepflegt ausrasten
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB