bedeckt München 22°

Coronavirus:Freiwillig infiziert

Grippeimpfung

Bis zur Herstellung eines Impfstoffes gegen Covid-19 dürfte es noch eine Weile dauern.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

Tausende Menschen wären bereit, sich absichtlich mit dem Coronavirus anstecken zu lassen, damit schneller ein Impfstoff gefunden werden kann. Doch ist das ethisch vertretbar?

Von Berit Uhlmann

Es war, als hätte jemand die Pausentaste im Leben von Janis Hanig gedrückt. Die Agentur für das Management klassischer Konzerte, die der 23-jährige Dresdner neben seinem Fernstudium aufgebaut hatte, stand plötzlich ohne Aufträge da. Sein Nebenjob als Honorarlehrer wurde auf Eis gelegt. Das Einkommen brach weg. Selbst sein Hobby als Fußballschiedsrichter und Stadionbesucher fiel dem Coronavirus zum Opfer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Deborah Birx
Trumps neue Zielscheibe
Abnehmen mit kleinen Tricks; waage
Gesundheit
Was beim Abnehmen wirklich hilft
Schulbeginn im Mecklenburg-Vorpommern
Schule und Covid-19
Klassenzimmer als Labor
Corona Simulation Teaser Storytelling grau
Coronavirus
Der lange Weg durch die Pandemie
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Zur SZ-Startseite