bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Autonomer Datenbürger oder gläserner Nutzer: Wie frei sind wir im Netz?

Viele erlauben Facebook lieber, ihre Daten zu nutzen, als nicht zu wissen, was Freunde und Kollegen hier teilen, oder auf die Netzwerkvorteile zu verzichten.

(Foto: AFP)

Der Umgang mit Tracking-Tools zeige, dass die meisten Internet-Nutzer schlecht informiert seien, kommentiert SZ-Gastautor Tobias Gostomzyk. Datenschutzrechtliche Einwilligungen müssten transparenter werden.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/mdc
Zur SZ-Startseite