Neuer Microsoft-BrowserDer Internet Explorer macht wieder Spaß

Mit dem Internet Explorer 9 will Microsoft zurück zu alter Stärke finden. Erster Eindruck: Das Programm ist schlank, schnell - und verblüffend logisch.

"Beauty" steht auf dem T-Shirt von Microsoft-Vorstandsmitglied Dean Hachomovitch, als er in San Francisco den Internet Explorer 9 vorstellt. Der "IE 9" soll dem Nutzer helfen, die Schönheit des Webs zu entdecken - und nebenbei dafür sorgen, dass der Konzern aus Redmond im US-Bundesstaat Washington Marktführer im Browsergeschäft bleibt. In der jüngeren Vergangenheit hatten Programme wie Mozillas Firefox oder Google Chrome dem Internet Explorer Marktanteile abnehmen können - die vergangenen Versionen wurden von vielen Nutzern als zu schwerfällig und altmodisch kritisiert.

Bild: REUTERS 16. September 2010, 17:012010-09-16 17:01:52 © sueddeutsche.de/joku/cmb