Die Nachfolgermodelle des iPhone X (ten ausgesprochen) kommen in zwei Größen: mit einer Bildschirmdiagonale von jeweils 14,7 cm (iPhone Xs) und 16,5 cm (iPhone Xs Max). Beide Smartphones besitzen ein Oled-Display und sind in drei Varianten erhältlich: grau, schwarz und weiß. Das iPhone Xs gibt es ab 1149 Euro, den großen Bruder ab 1249 Euro.

Der interne Speicher beträgt wahlweise 64 GB, 256 GB oder bis zu 512 GB. (1649 Euro kostet das Xs Max in dieser Variante.) Der A12-Prozessor erhöht unter anderem die Geschwindigkeit, mit der Apps geöffnet werden. App-Entwickler können komplexe Vorgänge in Echtzeit berechnen (gezeigt wurde eine App, die erkennt, ob ein Basketballer den Korb trifft, ihn verfehlt und wie die Körperhaltung beim Wurf war.) Auch die Qualität der Linsen profitiert vom Chip.

Bild: Bloomberg 12. September 2018, 22:142018-09-12 22:14:51 © SZ.de/fie/sih