Tim Cook

SZ PlusMeinungApple
:Die Vogelkäfig-Strategie geht auf

Der iPhone-Konzern will nicht länger bloß der iPhone-Konzern sein. Mit seinem immer dichter verwobenen Netz aus Geräten und Diensten stellt er sich neu auf. Davon könnten andere lernen.

Kommentar von Helmut Martin-Jung

SZ PlusApple-Campus
:Silicon Valley mitten in München

Apple investiert eine weitere Milliarde Euro und sichert sich immer mehr Flächen im Zentrum der Stadt. Auf dem künftigen Campus sollen mehr als 2000 Angestellte Chips entwickeln. Im gleichen Quartier macht sich ein anderer Tech-Riese breit.

Von Anna Hoben, Catherine Hoffmann, Sebastian Krass und Helmut Martin-Jung

München
:Apple investiert weitere Milliarde in Chip-Zentrum

Tim Cook mag München - das betonte er nicht nur auf der Wiesn. Noch besser gefallen dem Apple-Chef die Ergebnisse aus dem hauseigenen Zentrum für Chip-Design in der Landeshauptstadt. Das soll nun ausgebaut werden.

SZ PlusWerbung auf dem iPhone
:Apple setzt seinen Ruf aufs Spiel

Der Technologiekonzern spottet gern über die Konkurrenz, die Daten sammelt und Werbung verkauft. Jetzt baut Apple sein eigenes Werbegeschäft aus - das könnte nach hinten losgehen.

Von Simon Hurtz

SZ PlusMaxvorstadt
:Apple plant Neubau auf Grundstück des Freistaats

Der US-Konzern will seine Expansion in München vorantreiben und könnte dafür weitere 400 Millionen Euro ausgeben. Unklar ist, ob der Freistaat die Fläche verkaufen oder in Erbpacht überlassen will - die Staatsregierung schweigt dazu.

Von Sebastian Krass

Technologie
:Warum Apple immer stärker auf München setzt

Das Oktoberfest nimmt er gerne mit, aber eigentlich kommt Apple-Chef Tim Cook in die Stadt, um den neuen Entwicklungsstandort zu besuchen. Der wird immer wichtiger für den Konzern.

Von Helmut Martin-Jung

Tim Cook auf dem Oktoberfest
:So happy. Prost!

Apple-Chef Tim Cook schleicht sich auf die Wiesn, ein bekannter Moderator prostet ihm zu. In der Bratwurst dominiert die Farbe Rot.

Anhörung im US-Kongress
:Wie groß ist zu groß?

Die Chefs von Apple, Amazon, Alphabet und Facebook müssen virtuell vor dem Kongress aussagen, ob sie ihre Marktmacht missbrauchen. Es werden wichtige Fragen gestellt. Was folgt, sind weniger Antworten als eine Show.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Tim Cook
:Wie der Apple-Chef unter Trump zum einflussreichsten US-Manager aufstieg

Tim Cook prägte nicht nur Trumps Steuerreform maßgeblich mit - er schafft es auch, Apple fast vollständig aus dem Handelsstreit der USA mit China herauszuhalten.

Von Claus Hulverscheidt

Promis auf dem Oktoberfest
:Eine Blitz-Mass auf den Doc

Usain "Lightning" Bolt, Spaß-Sprinter im Ruhestand, gönnt sich ein echtes Wiesnbier, während die Ex-Kollegen bei der WM in Doha schwitzen. Ehemalige Sportler trifft man auf dem Oktoberfest einige.

Apple Keynote
:Drei Kameras und ein neuer Name

Das iPhone soll wieder zum besten Fotoapparat im Handyformat werden. Doch Apple attackiert nicht nur die Smartphone-Konkurrenz, sondern auch Amazon und Netflix.

Von Max Hoppenstedt und Simon Hurtz

Kreditkarte
:Die Apple Card kann gar nicht mal so viel

Zumindest nicht mehr als jede andere Kreditkarte auch. Warum führt Apple sie jetzt trotzdem ein?

Von Nils Wischmeyer

Umsatzeinbruch bei Apple
:Den Chinesen zu teuer

Apple Aktienkurs bricht ein, weil die Chinesen statt iPhones lieber günstigere Geräte von eigenen Herstellern kaufen. Aber auch die Verhaftung der Finanzchefin von Huawei schmälert den Umsatz.

Von Christoph Giesen

Apple-Chef
:Tim Cook warnt vor Daten als Waffen "mit militärischer Effizienz"

Der Apple-Chef beschreibt auf einer Rede in Brüssel die Gefahr eines "Daten-industriellen Komplexes". Gemeint sind Facebook und Google - er selbst präsentiert sich herzergreifend als Datenschützer.

Von Jacqueline Lang

Apple-Keynote
:Drei neue iPhones, eine neue Uhr

In zwei Stunden rast Apple durch seine Show, die vollgepackt ist mit neuen Gadgets - darunter drei neuen iPhones. Die wichtigsten Produkte im Überblick.

Apple-Keynote
:Diese iPhones hat Apple heute vorgestellt

In Cupertino stellen Tim Cook und andere Manager neue Hardware vor, darunter drei neue iPhones. Der Liveblog mit allen Ankündigungen zum Nachlesen.

Von Simon Hurtz und Hakan Tanriverdi

Steueroase Irland
:Apples Steuertricks kosten EU-Staaten mindestens vier Milliarden Euro

Apple zahlt mittlerweile merklich Steuern in Europa - aber immer noch weit weniger als andere Unternehmen.

Von Bastian Brinkmann und Frederik Obermaier
03:31

SZ Werkstatt
:Wie die EU den Steuertricks von Apple ein Ende setzen will

Unsere Autoren erzählen von ihren Recherchen über den größten Steuerfall der EU-Kommission, bei dem es sinnbildlich um Brüssel gegen das Silicon Valley geht.

Videokolumne von Lena Kampf und Alexander Mühlauer

Paradise Papers
:Lieber Tim Cook

Warum sucht Apple ein Land ohne Steuern? Der Chefredakteur der "Süddeutschen Zeitung" schreibt einen offenen Brief an den Apple-Chef.

Von Wolfgang Krach

Apple
:iPhone X: Primus im Weihnachtsgeschäft, Sorgenkind im neuen Jahr?

Apple vermeldet Rekordzahlen - vor allem dank des teuren iPhone X. Dabei kämpft der Konzern gegen das Gerücht, er habe die Produktion der Geräte zurückgefahren.

Analyse von Mirjam Hauck

Apple
:Trumps Steuerreform kann Politik erpressbar machen

Kurz nachdem unternehmensfreundliche Gesetze des Präsidenten beschlossen sind, kündigt Apple plötzlich an, mehr Steuern und Investitionen in den USA halten.

Von Claus Hulverscheidt, New York, und Alexander Mühlauer, Brüssel

Paradise Papers
:Dear Tim Cook

The editor-in-chief of the Süddeutsche Zeitung writes an open letter to the CEO of Apple.

By Wolfgang Krach

Paradise Papers
:Lieber Tim Cook

Warum sucht Apple ein Land ohne Steuern? Der Chefredakteur der "Süddeutschen Zeitung" schreibt einen offenen Brief an den Apple-Chef.

Von Wolfgang Krach

Paradise Papers
:Dear Tim Cook

The editor-in-chief of the Süddeutsche Zeitung writes an open letter to the CEO of Apple.

By Wolfgang Krach

Apple-Keynote
:So lief Apples größtes iPhone-Event seit Jahren

Zwei neue iPhone-8-Modelle? Langweilig! Mit dem iPhone X hat Apple ein komplett neues Smartphone präsentiert. Die Keynote zum Nachlesen.

Von Simon Hurtz und Hakan Tanriverdi

Tim Cook
:Apple-Chef kassiert 145 Millionen Dollar

Auf den ersten Blick sieht das Gehalt von Tim Cook eigentlich recht bescheiden aus. Doch ein großes Aktienpaket rückt ihn an die Spitze der US-Bosse.

IT-Branche
:Apple unter Tim Cook: nicht so cool, aber erfolgreich

Alle erwarten Revolutionäres von dem Konzern, wenn er neue Produkte vorstellt wie einst beim iPhone. Doch diese Zeit ist vorbei - und Apple kann damit gut leben.

Kommentar von Helmut Martin-Jung

iPhone 7
:Nur tieftauchen kann das iPhone 7 noch nicht

Wasserdicht, mit stärkeren Kameras und kabellosen Kopfhörern: "Das iPhone 7 ist das beste iPhone, das wir jemals gebaut haben", sagt Apple-Chef Tim Cook bei der Vorstellung. Natürlich.

Von Helmut Martin-Jung

EU-Kommission
:Irland klagt gegen Apple-Steuernachzahlung

Der iPhone-Konzern soll 13 Milliarden Euro an Irland zahlen, so will es die EU-Kommission. Doch Irland will das Geld nicht haben.

Von Bastian Brinkmann

iPhone-Konzern
:Apple-Chef kündigt Milliarden-Steuerzahlung in den USA an

Tim Cook bekämpft die Entscheidung der EU-Kommission, in Irland 13 Milliarden Euro nachzahlen zu müssen. Stattdessen sollen die USA im kommenden Jahr enorm profitieren.

Von Bastian Brinkmann

Neues iPhone
:Das nächste iPhone könnte Apple-Fans ernüchtern

Angeblich will Apple das Smartphone erst 2017 wieder grundlegend überarbeiten. Das kommende Modell ähnelt demnach dem iPhone 6s - mit einem entscheidenden Unterschied.

Von Morten Luchtmann

Indien
:Das Land, an dem sich Zuckerberg die Zähne ausbeißt

In Indien sprechen Bettler sich per Smartphone ab, und Apple-Chef Tim Cook lässt sich auf der Straße ein iPhone knacken. Obwohl das Land IT-verrückt ist, scheitern US-Konzerne dort.

Von Kabir Taneja

Technologie
:Apple-Chef: "Riesige Überreaktion" der Wall Street

Die Aktie des iPhone-Herstellers fiel zuletzt acht Tage in Folge. Das hat es seit 18 Jahren nicht gegeben. Doch Tim Cook gibt sich trotzig - und verteidigt die Apple-Watch.

Apple
:Das Leben nach dem iPhone

Zum ersten Mal in 13 Jahren verkündet Apple sinkende Umsätze, weil derzeit ein Muss-ich-haben-Produkt fehlt. Dennoch wachsen die Bar-Reserven.

Von Jürgen Schmieder

Keynote in Cupertino
:Apple stellt iPhone SE und kleineres iPad Pro vor

Apple präsentiert neue Produkte: Das iPhone SE ist ein iPhone 5 mit vielen technischen Fähigkeiten des iPhone 6S - aber deutlich günstiger. Die Liveblog-Nachlese.

Von Johannes Kuhn, Helmut Martin-Jung und Sara Weber

Apple-Keynote
:Viel Hype um vier Zoll

Wie iPhone SE und das neue iPad Pro aussehen, was sie kosten, welche Zielgruppen Apple anspricht - der Überblick.

Von Sara Weber

Keynote
:Was heute von Apple zu erwarten ist

Klar, es gibt ein neues iPhone und ein neues iPad. Aber diese Keynote könnte hochpolitisch werden.

Von Sara Weber

Steuervermeidung
:Tim Cook: Kritik an Apples Steuer-Moral ist "politischer Scheiß"

Über Jahre hat der iPhone-Konzern auf seine Milliardengewinne nur Mini-Steuern gezahlt. Der Chef findet's richtig - und verteidigt sich deftig.

Von Bastian Brinkmann

Apple
:Neue iPhones sorgen für Milliarden-Gewinn

Die Nachfrage nach dem neuen iPhone 6s übertrifft das Angebot. Der Gewinn von Apple steigt im abgelaufenen Quartal um fast ein Drittel.

Apple und die neuen iPhones
:Gut geölte Erfolgsmaschine

Hochwertige Smartphones unterscheiden sich kaum noch, doch Apples iPhone-Geschäft läuft wie geschmiert. Das wird wohl so bleiben, auch wenn die neuen Modelle kaum echte Neuerungen bieten.

Von Johannes Kuhn und Helmut Martin-Jung

Apple-Präsentation
:Überarbeitete Smartphones: iPhone 6s und iPhone 6s Plus vorgestellt

Tim Cook stellt in San Francisco die neuesten Apple-Produkte vor. Das iPad Pro ist das bisher größte Apple-Tablet, es gibt eine neue Generation von Apple TV und wie erwartet zwei überarbeitete Smartphones: das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus.

Von Johannes Kuhn, San Francisco, und Sara Weber

Apple-Event
:Diese Geräte könnte Tim Cook vorstellen

Für Apple-Fans ist heute Weihnachten. Neben dem iPhone 6s und einem neuen Betriebssystem könnte es das berühmte "one more thing" geben.

Von Simon Hurtz

Technik-Firmen an der Börse
:Zu viele Einhörner

Die Kurse der Technik-Firmen fallen. Was bedeutet das für Startups, die den Börsengang planen - und bereits mit Milliarden von Dollar bewertet wurden?

Von Jürgen Schmieder

Entwicklerkonferenz WWDC
:"Apple Music" soll Spotify und Pandora Konkurrenz machen

"Apple Music" heißt der Musikstreaming-Dienst, mit dem Apple im Geschäft von Spotify und anderen Anbietern wildern will. Das "One More Thing" bei der Entwicklerkonferenz WWDC. Mit "News" präsentiert Apple zudem eine Nachrichten-App, die journalistische Inhalte leichter auf Smartphones und Tablets bringen soll.

Von Hakan Tanriverdi und Lutz Knappmann

Unternehmer Gerhard Seele
:Der Glaser aus Gersthofen

Seit 30 Jahren verschiebt Gerhard Seele die Grenzen des Baustoffs Glas. Spektakuläre Gebäude in aller Welt tragen heute seine Handschrift - und Apple-Chef Tim Cook baut auf ihn.

Von Stefan Mayr

Apple-Chef Tim Cook
:Spendabel statt extravagant

Mit knapp 800 Millionen Dollar auf der hohen Kante könnte sich Apple-Chef Tim Cook so einiges leisten. Tut er aber nicht. Stattdessen will er sein gesamtes Vermögen für wohltätige Zwecke spenden. Bis auf eine kleine Ausnahme.

Ein Portrait von Jakob Schulz

Internetkonzern
:Apple-Chef Tim Cook will gesamtes Vermögen spenden

Apple-Chef Tim Cook will seine Millionen Dollar nicht vererben - sondern noch vor seinem Tod spenden. Erst einmal ist aber sein Neffe dran.

Neue Biografie des Apple-Gründers
:Tim Cook wollte Steve Jobs einen Teil seiner Leber spenden

Als Steve Jobs mit den Folgen seiner Krebserkrankung kämpfte, bot ihm sein späterer Nachfolger Tim Cook eine Organspende an. Das geht aus einer neuen Biografie des Apple-Gründers hervor. Jobs reagierte ungehalten.

Vorstellung der Apple Watch
:Was Tim Cook heute Abend präsentieren wird

Die Technik-Welt schaut nach San Francisco. Ab 18 Uhr deutscher Zeit enthüllt Tim Cook dort die Details der neuen Apple Watch. Alles, was Sie zur Keynote wissen müssen.

Von Simon Hurtz

Vertriebschefin Ahrendts
:Sie ist die Topverdienerin bei Apple

Apples Spitzenverdiener heißt nicht Tim Cook. Zwar verdoppelte der Chef des Konzerns sein Einkommen auf 9,2 Millionen US-Dollar. Doch die neue Vertriebschefin Angela Ahrendts konnte sich 2014 über deutlich mehr Geld freuen.

Gutscheine: