Apple Das iPhone versagt bei Grundrechenarten

Wenn iPhone-Nutzer in der vorinstallierten Taschenrechner-App zu schnell tippen, ist diese überfordert. Aus 1 + 2 + 3 wird 1 + 23 = 24

(Foto: oh)

1+2+3? Ergibt 24, wenn man den vorinstallierten Rechner auf iOS-Geräten fragt. Um die richtige Lösung zu erhalten, muss man langsam tippen.

Computer rechnen in Sekundenbruchteilen komplizierte Formeln bis auf die zigste Nachkommastelle aus. Doch an Aufgaben, die jeder Erstklässler im Kopf ausrechnen kann, scheitern sie offenbar: Die vorinstallierte Taschenrechner-App von iPhones und iPads spuckt als Ergebnis von 1 + 2 + 3 nicht etwa 6 aus, sondern 24, wenn man die Rechnung schnell eintippt.

Ein Nutzer im Apple-Forum auf Reddit hat die Community auf den Fehler aufmerksam gemacht und Hunderte Antworten erhalten. Die meisten ärgern sich, dass Apple mit iOS 11 ein unausgereiftes Betriebssystem auf den Markt gebracht habe. iPhone-Nutzer klagten schon vor dem Taschenrechner-Bug darüber, dass die neue iOS-Version den Akku schneller entleere, Apps häufig abstürzten oder sich das Smartphone aufhänge. Einige Reddit-Nutzer berichten allerdings, dass der Fehler auch schon in älteren iOS-Versionen auftauche.

Das hilft: langsam Tippen oder alternative Apps herunterladen

Weiterhin rätseln die Nutzer auf Reddit, was den Bug der Taschenrechner-App verursacht. Am plausibelsten erscheint eine Theorie, derzufolge die Animation der App schuld ist. Diese führt offenbar dazu, dass Eingaben verschluckt werden. Wenn der Nutzer mehrere Zahlen und Operatoren zu schnell hintereinander eingibt, kommt der Taschenrechner anscheinend nicht mehr hinterher. Statt 1 + 2 + 3 berechnet er 1 + 23 = 24.

Bislang gibt es keine Stellungnahme von Apple. Bis der Fehler behoben wird, sollten Nutzer simple Rechenaufgaben einfach im Kopf lösen. Bei komplexeren Rechnungen hilft es, entweder langsamer zu tippen, damit der iPhone-Rechner mitkommt, oder sich eine entsprechende Taschenrechner-App von einem Drittanbieter herunterzuladen

Apple Datum-Fehler legt iPhones lahm: Apple verspricht Update

iPhone und iPad

Datum-Fehler legt iPhones lahm: Apple verspricht Update

Stellen Sie das Datum Ihres Smartphone nicht auf den 1. Januar 1970. Sie würden es bereuen.   Von Jessica Binsch