bedeckt München 19°
vgwortpixel

Studium und Geld:Letzte Option: Kredit

Studenten bei VWL-Vorlesung in der LMU in München, 2014

Erstsemester an der Münchner LMU: Wer ins Unileben startet, braucht ein gewisses Budget, um gut über die Runden zu kommen.

(Foto: Florian Peljak)

Manchmal lässt sich ein Studium nicht anders finanzieren. Worauf Studierende achten sollten, wenn sie einen Kredit aufnehmen.

Das Studentenleben ist teuer. Je nach Hochschulstandort und Lebensstil müssen Studierende laut der 21. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerks monatlich zwischen 646 und 1507 Euro aufbringen. Wer keine andere Möglichkeit hat, kann sein Studium auch über einen Studienkredit oder Bildungsfonds finanzieren. Das geht bei vielen Anbietern auch ohne die Sicherheit eines regelmäßigen Einkommens. Was dabei zu beachten ist - Fragen und Antworten:

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Jenny Doan im Porträt
Queen der Quilts
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Koks-Taxis
Lieferservice der besonderen Art
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Teaser image
Argentinien vor der Wahl
Mein Land