bedeckt München 21°

Schulen - Hamburg:635 neue Lehrkräfte an Hamburger Schulen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa/lno) - In Hamburg haben zum neuen Schuljahr 635 neue Lehrkräfte ihren Dienst angetreten, das sind 48 mehr als im Vorjahr. Zusammen mit den im Februar eingestellten 333 begrüße die Stadt in diesem Jahr damit 968 neue Lehrkräfte an den staatlichen Schulen, teilte die Schulbehörde am Sonntag mit. Es sei davon auszugehen, dass in den nächsten Monaten noch weitere Lehrer hinzukommen. Schulsenator Ties Rabe (SPD) bedauerte in einer Videobotschaft, dass der feierliche Empfang im Rathaus diesmal coronabedingt ausfallen muss.

Die Zahl der neu eingestellten Lehrkräfte ist seit Jahren sehr hoch, denn Hamburgs Schülerzahl wächst. Die Zahl der Neueinstellungen übertreffe die der Pensionierungen deutlich, teilte die Behörde weiter mit: im Jahr 2020 werden 644 Lehrkräfte pensioniert.

Die Zahl der Pensionierungen sinkt in der Hansestadt seit Jahren. Eine Ursache dafür ist, dass die vielen Neueinstellungen sowie die so genannte Pensionswelle der vergangenen Jahre zu einer deutlichen Verjüngung der Lehrerschaft geführt haben. Das Durchschnittsalter der Hamburger Lehrkräfte liege jetzt bei 44,14 Jahren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite