bedeckt München 31°

Weltbild:Erneuter Stellenabbau

Der Stellenabbau bei dem Buchhändler Weltbild geht weiter. Am Mittwoch habe die Geschäftsführung die Mitarbeiter am Firmensitz in Augsburg über den Abbau von 50 Arbeitsplätzen informiert, teilte das Unternehmen mit. "Die unvermeidbaren Kündigungen sollen nach den Kriterien der Sozialauswahl so sozialverträglich wie möglich erfolgen." Die Zahl der Mitarbeiter sinke auf rund 1300, etwa 400 davon arbeiten in Augsburg. Das im Online- und stationären Handel aktive Unternehmen gehörte früher zur katholischen Kirche, Anfang 2014 musste die Konzernmutter Insolvenz anmelden. Die Düsseldorfer Droege Group übernahm nach massivem Personalabbau mehrheitlich das Unternehmen.