bedeckt München 28°

Polizeieinsatz:Fan-Prügelei bei Gladbach-Testspiel am Tegernsee

Kurz nach Beginn kam es zu Auseinandersetzungen zwischen 40 spanischen Fans und einigen Borussia-Anhängern. Es sei "kurzzeitig zu tumultartigen Szenen" gekommen.

Das Testspiel des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach gegen Rayo Vallecano ist am Samstagabend von Fan-Ausschreitungen und einem Polizeieinsatz überschattet worden. Kurz nach Beginn der Partie in Rottach-Egern am Tegernsee kam es zu einer Prügelei zwischen rund 40 spanischen Fans und einigen Anhängern der Borussia, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Bereits vor dem Spiel seien einige Fans aufgefallen, weil sie verbotene Feuerwerkskörper gezündet hatten. Bei der Auseinandersetzung sei "kurzzeitig zu tumultartigen Szenen" gekommen, berichtet die Polizei. Der Grund für Randale war zunächst unklar.

Zahlreiche Streifenwagen und ein Einsatzzug aus Rosenheim wurden zur Verstärkung gerufen, die Lage sei schnell unter Kontrolle gewesen. Die Polizei sprach von zwei leicht verletzten Fans, einer davon habe im Krankenhaus ambulant behandelt werden müssen. Die Polizeiinspektion Bad Wiessee ermittelt nach den Ausschreitungen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Gewonnen hat die Partie am Ende übrigens Borussia Mönchengladbach - es war das letzte Testspiel im Rahmen des Trainingslagers am Tegernsee. Das Team von Neu-Trainer Marco Rose setzte sich mit 2:1 (0:1) gegen den spanischen Zweitligisten Rayo Vallecano mit durch.

Mönchengladbach Rose ruft die neue Borussia aus

Mönchengladbach

Rose ruft die neue Borussia aus

Borussia Mönchengladbach stellt seinen neuen Trainer Marco Rose vor - und der kündigt sofort das Ende der Spielidee von Ex-Trainer Dieter Hecking an.   Von Ulrich Hartmann