Gesundheit:Mehr Grundschüler treten wieder Sportvereinen bei

Bayerns Sportvereine haben wieder mehr Zulauf von Grundschulkindern. Seit dem 14. September 2021, dem Start von Schuljahr und einem Gutscheinprogramm in Bayern, haben die Sportvereine bis Mitte Juni 2022 insgesamt 138 011 Neueintritte von Grundschulkindern gemeldet. Wie der Bayerische Landes-Sportverband am Montag mitteilte, registrierte er im gleichen Zeitraum des Schuljahres 2019/2020 zusammen mit der Bayerischen Sportjugend 120 501 und im Schuljahr 2020/2021 60 113 neu in den Vereinen angemeldete Grundschulkinder.

Begünstigt wurde der Mitgliederanstieg - neben dem Wegfall der Corona-Beschränkungen - durch ein Gutscheinprogramm des Freistaats. Das Programm bezuschusst den Vereinseintritt von Schülerinnen und Schülern von der ersten bis zur vierten Klasse bis zum Ende dieses Schuljahres mit 30 Euro. Laut Mitteilung vom Montag sind "bereits 26 947 Vereinsgutscheine über die Digitalplattform des BLSV eingelöst worden".

"Das Gutscheinprogramm fördert nicht nur die Bewegung von Kindern, was vor allem aufgrund des 'Stillstands' während der Corona-Pandemie besonders wichtig ist und hilft dabei, motorische, kognitive und soziale Defizite aufzuholen. Sondern es bringt auch mehr Kinder in die Sportvereine und unterstützt sie daher aktiv bei der Nachwuchsgewinnung, die ebenfalls unter der Pandemie stark gelitten hat", sagte der BLSV-Präsident Jörg Ammon. "Es zeigt sich also, wie erfolgreich das Programm ist. Wir appellieren an Eltern und Vereine, das Programm zu nutzen."

Bei einem weiterem Gutscheinprogramm für den Erwerb des Seepferdchens wurden laut BLSV 2389 Gutscheine im Gegenwert von 119 450 Euro über die Digitalplattform des BLSV eingelöst.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB