Rodeln: leicht Vom Listsee auf die sanfte Tour

Wunderbare Ausblicke und sanfte Kurven bergab: Die Strecke vom Listsee aus nach Bad Reichenhall garantiert entspannten Rodelspaß.

Dies ist wahrlich eine besondere Rodel-"Tour": Von Bad Reichenhall aus überwinden wir mehr als 100 Höhenmeter auf dem Weg zum schönen Listsee.

Immer wieder offenbart der Weg Blicke auf den Hochstaufen.

(Foto: Kur-GmbH Bad Reichenhall)

Ausgangspunkt der 70 Minuten Schneespaß ist der Bergbauernhof Schwaiger, der auf 520 Höhenmetern liegt. An dem Hof vorbei wandern wir auf einem Forstweg in Richtung Wald. Durch den Mischwald geht es stetig bergauf. Immer wieder können wir einen Blick auf den Hochstaufen werfen. In sanften Kurven führt der Weg zum Liftanger.

Von hier ist es nicht mehr weit zum Listsee. Wir genießen die Stille an dem Bergsee, bevor wir rechts davon auf einer beschwingten Bahn durch Wald und über Wiesen zum Listwirt abfahren. Nach einer gemütlichen Einkehr steigen wir wieder zehn Minuten zum Listsee auf und gehen links an diesem vorbei.

Da sich auf dieser 4,3 Kilometer langen Strecke Rodel- und Wanderpassagen immer wieder abwechseln, können wir die gleiche Strecke auch zurück in Angriff nehmen. In gemütlichen Kurven und nicht zu steil geht es auf dem Rodel hinab ins Tal. Nach etwa einem Kilometer wird es zu flach zum Weiterrodeln und wir gehen zu Fuß zu unserem Ausgangspunkt zurück.

Zur Anfahrt mit dem Auto: Auf der A 8 bis zur Ausfahrt Bad Reichenhall und durch den Ort in Richtung Inzell. Etwa einen Kilometer nach der Saalachbrücke in die Schmalschlägerstraße rechts einbiegen, dann nochmals rechts in die Staufenstraße, bei den Weihern links und geradeaus weiter bis zu den Parkplätzen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Mit dem Zug nach Bad Reichenhall, weiter mit dem Stadtbus Nr. 2 bis Gasthof Kaitl, rechts in die Schmalschlägerstraße, rechts in die Staufenstraße, links in die Zwieselstraße, der Straße bis zum Weiler Langacker folgen, dann links hoch in die Straße zum Listsee.

Diese und weitere Rodeltouren finden Sie auch auf der sueddeutsche.de-Touren-App "Rodeln und Winterwandern in Oberbayern"