Kaufbeuren:Radmuttern an Rettungswagen gelockert

Unbekannte Täter haben im Allgäu Radmuttern an einem Rettungswagen gelöst. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht zu Montag während eines Einsatzes, wie die Polizei mitteilte. Als der Rettungswagen mit einem Patienten an Bord losfuhr, hörten die Sanitäter ein lautes Geräusch. Sie entdeckten, dass die Radmuttern der beiden Hinterreifen gelockert worden waren. Der Rettungswagen konnte dennoch mit geringem Tempo weiterfahren und den Patienten in einer Klinik abliefern.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB