bedeckt München 15°

Prozess:Mord in Asylunterkunft

Wegen Mordes aus Habgier in einer Asylunterkunft müssen sich seit Donnerstag zwei Syrer vor dem Landgericht Bamberg verantworten. Die 20 und 23 Jahren alten Männer sollen ihr Opfer in Zapfendorf bei Bamberg gefesselt und versucht haben, dem 26 Jahre alten Landsmann mit Küchenmessern Hände und Füße abzutrennen, ehe sie ihn umbrachten. Ein Urteil wird am 1. März erwartet. Zur Tatzeit vor etwa einem Jahr standen die beiden Angeklagten laut Angaben der Oberstaatsanwaltschaft unter Drogen; sie hatten Wodka getrunken und Joints geraucht. Dennoch hält die Anklage die Männer nicht für vermindert steuerungsfähig. Nach der Tat sollen die Angeklagten ein Handy, Geld und Zugtickets aus dem Zimmer des Opfers mitgenommen haben.