bedeckt München
vgwortpixel

Polizei:Männergruppe belästigt junge Frauen auf Bamberger Kirchweih

Die mutmaßlichen Täter sollen die Mädchen im Alter von 13 bis 17 Jahren vom Festgelände abgedrängt und begrapscht haben.

Nach sexuellen Übergriffen auf einer Kirchweih in Hirschaid bei Bamberg hat die Polizei drei Beschuldigte vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg sitzen die mutmaßlichen Täter inzwischen in Untersuchungshaft. Drei junge Frauen im Alter von 13 bis 17 Jahren hatten sich am Samstagabend bei Polizeibeamten auf dem Festgelände gemeldet, nachdem sie von unbekannten Männern sexuell belästigt worden waren.

Eine Gruppe junger Männer hatte offenbar zwei von ihnen abseits des Geländes gedrängt. Ein Beschuldigter aus der Gruppe berührte den Angaben zufolge zwei der Frauen unsittlich, wobei die weiteren Mitglieder der Gruppe, darunter die drei Festgenommenen, zuschauten. Den jungen Frauen gelang kurz darauf die Flucht. Angehörige dieser Gruppe, über deren exakte Größe es keine Angaben gibt, hielten zudem eine 17-Jährige unter einer Brücke fest, um auch diese Frau unsittlich zu berühren.

Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei drei der Tatverdächtigen, Asylbewerber im Alter von 16 bis 20 Jahren, ausfindig machen und vorläufig festnehmen. Nach weiteren Ermittlungen der Polizeiinspektion Bamberg-Land ergingen am Sonntag schließlich die Haftbefehle gegen alle drei - wegen der Beteiligung an einer Personengruppe, aus der heraus eine andere Person sexuell belästigt wurde. Die Polizei ermittelt weiterhin wegen der weiteren Tatverdächtigen und bittet mögliche Zeugen um Hinweise.

Oktoberfest "Nein heißt Nein" - ab jetzt auch auf der Wiesn

Oktoberfest 2017

"Nein heißt Nein" - ab jetzt auch auf der Wiesn

Nach der Änderung des Sexualstrafrechts kann jetzt auch Grapschen strafrechtlich geahndet werden. Die "Aktion sichere Wiesn" rechnet mit deutlich mehr Frauen, die Übergriffe anzeigen.   Von Elisa Britzelmeier