Eurojackpot:Lotto sucht Gewinner von fast 74 Millionen Euro

Eurojackpot: Wem gehören demnächst 74 Millionen Euro? Eine Spielerin oder ein Spieler aus Oberbayern hat vermutlich den Eurojackpot geknackt.

Wem gehören demnächst 74 Millionen Euro? Eine Spielerin oder ein Spieler aus Oberbayern hat vermutlich den Eurojackpot geknackt.

(Foto: Caroline Seidel/dpa)

Eine bislang unbekannte Person hat am Dienstag den Eurojackpot geknackt. Bekannt ist nur, dass der Spielschein in Oberbayern abgegeben wurde.

Ein Lottospieler vermutlich aus Oberbayern kann sich über einen Gewinn von knapp 74 Millionen Euro freuen. Die Spielerin oder der Spieler habe beim Eurojackpot am Dienstag die richtigen Zahlen getippt und damit 73 860 867 Euro gewonnen, teilte Lotto Bayern am Mittwoch mit. Es handele sich um den bislang zweithöchsten Eurojackpot-Gewinn im Freistaat, betonte ein Sprecher.

Der Spielschein war demnach in einer oberbayerischen Annahmestelle abgegeben worden. Bislang habe sich der Besitzer aber noch nicht gemeldet und sei daher noch unbekannt. Der Schein, der nun zu einem millionenschweren Wertpapier geworden ist, wurde mit einem Einsatz von nur 4,50 Euro abgegeben. Alle Spielteilnehmer, die in Oberbayern einen Spielschein für die Ziehung am 28. März gekauft haben, sollten daher ihre Quittungen prüfen, hieß es.

Zeit hierfür sei bis Ende 2026. Der Eurojackpot ist eine internationale Lotterie, die staatliche Glücksspielunternehmen in 18 europäischen Ländern anbieten. Jeden Dienstag und Freitag gibt es beim Eurojackpot mindestens zehn Millionen Euro und maximal 120 Millionen Euro zu gewinnen. Der höchste Lotterie-Gewinn beim Eurojackpot in Bayern waren 90 Millionen Euro im Mai 2020

Zur SZ-Startseite
Letzte Lotto-Live-Ziehung im TV

SZ PlusLottospielen
:Der Traum vom großen Glück

Millionen Deutsche spielen regelmäßig Lotto und geben dafür Milliarden aus. Welche glückbringenden Strategien man ignorieren kann - und ab wann das Spiel ums Geld gefährlich wird.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: