Kriminalität - Landshut:Mann soll Mädchen sexuell missbraucht haben: Haftbefehl

Bayern
Ein Polizist mit Handschellen und einer Pistole am Gürtel steht vor einem Streifenwagen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Landshut (dpa/lby) - Wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs an zwei Mädchen ist ein 60-Jähriger aus dem Landkreis Dingolfing-Landau in Untersuchungshaft gekommen. Nach Polizeiangaben vom Donnerstag soll er die zwei Kinder offenbar umarmt und im Intimbereich berührt haben. Der Fall habe sich nicht im familiären Bereich abgespielt, sagte ein Polizeisprecher.

Die beiden Mädchen hatten sich demnach Mitte November gegenüber den Eltern offenbart, die dann Strafanzeige erstatteten. Ob der Mann für weitere ähnliche Fälle verantwortlich ist, sei derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Am Mittwoch durchsuchte die Kripo Landshut auf Antrag der Staatsanwaltschaft die Wohnung des Mannes. Zeitgleich sei der ebenfalls von der Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern vollzogen worden. Der 60-Jährige kam in eine Justizvollzugsanstalt.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-139842/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB