bedeckt München
vgwortpixel

Innere Sicherheit:"Reichsbürger"-Szene in Bayern am größten

Die meisten politisch motivierten Straftaten von "Reichsbürgern" werden in Bayern verübt. Laut Handelsblatt registrierte das Bundeskriminalamt hier im vergangenen Jahr 314 Fälle. Nach Einschätzung der Behörde ist die Szene im Freistaat mit 3500 Anhängern auch am größten - Tendenz steigend. Sorge bereitet den Ermittlern, dass etliche "Reichsbürger" über legale und illegale Waffen verfügen. Bundesweit waren es 771 Straftaten, hieß es unter Berufung auf eine Regierungsantwort auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion. Die Bandbreite reicht von Propagandadelikten und Widerstand gegen Vollzugsbeamte über Erpressung und Verstöße gegen das Waffengesetz bis hin zu Sachbeschädigungen, Körperverletzung und Brandstiftung. 116 Taten richteten sich gegen Amts- und Mandatsträger, meist Nötigungen oder Beleidigungen; in einem Fall kamen Waffen zum Einsatz.

"Reichsbürger" erkennen die Bundesrepublik nicht als Staat an.