bedeckt München 13°

Hof:Mann belästigt Frau auf Brücke - die ist Zivilfahnderin

Zuvor hatten mehrere Frauen von sexuellen Übergriffen in Hof berichtet. Die Polizistin war Teil eines Teams, das deshalb zur Überwachung im Einsatz war.

Nach mehreren sexuellen Belästigungen und Übergriffen auf junge Frauen in Hof ist dem mutmaßlichen Täter ein erneuter Fall zum Verhängnis geworden. Im Bereich der Hofer Luftbrücke traf der Mann auf eine junge Frau, suchte intensiven Blickkontakt zu ihr und griff sich dann demonstrativ an sein Geschlechtsteil. Sein Pech: Die Frau war Polizistin in Zivil - und im Einsatz, um dem Mann auf die Spur zu kommen.

Der 20-Jährige versuchte noch zu fliehen, konnte aber von einem anderen Zivilbeamten an einer Tankstelle festgenommen werden. Der Mann habe ein Geständnis abgelegt, berichtete die Polizei.

Zuvor hatten immer wieder junge Frauen Anzeige erstattet - mal waren sie begrapscht worden, mal hatte der Täter sich vor dem Opfer entblößt. Deshalb hatte die Polizei in den fraglichen Bereichen Überwachungsmaßnahmen in Zivil beschlossen, an der auch die Beamtin teilnahm.

© SZ.de/dpa/ebri

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite