Unterfranken:Mann löscht brennendes Auto mit Schnee

Unterfranken: Kalte Rettung: Ein Autofahrer hat in Unterfranken sein brennendes Fahrzeug mit Schnee gelöscht (Symbolbild).

Kalte Rettung: Ein Autofahrer hat in Unterfranken sein brennendes Fahrzeug mit Schnee gelöscht (Symbolbild).

(Foto: IMAGO/Jan Eifert)

Als sein Wagen auf der Autobahn Feuer fängt, hat ein 59-Jähriger im Landkreis Schweinfurt eine rettende Idee.

Mit reichlich Schnee vom Straßenrand hat ein 59 Jahre alter Mann auf der Autobahn 71 in Unterfranken den Brand an seinem Auto gelöscht. Wie die Polizei mitteilte, bemerkte der Mann auf der A71 bei Poppenhausen (Landkreis Schweinfurt) am Mittwoch plötzlich Flammen an dem Fahrzeug. Durch den liegen gebliebenen Schnee der vergangenen Tage habe er "Schlimmeres verhindern" können.

Einsatzkräfte schleppten das nicht mehr fahrbereite Auto ab. Zudem stellten die Beamten den Angaben zufolge bei dem 54-jährigen Beifahrer eine offene Fahndungsnotierung fest. Nachdem diese abgearbeitet war, setzte er seine Reise fort.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTandler-Prozess
:Jeder kämpft für sich allein

Im Steuerprozess gegen Andrea Tandler und ihren Partner hat das Ringen um jeden Monat weniger Haft begonnen. Über streitende Anwälte, Schikanen im Krankenhaus und die Rolle einer noblen Steuerkanzlei.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: