bedeckt München 14°

Gewerkschaft:Tarifverhandlungen im ÖPNV

Von maxi

Die Verhandlungen zur Tarifrunde im öffentlichen Nahverkehr werden am Montag fortgesetzt. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Freitag mit. Bei "gemeinsamer Anstrengung" könne ein Durchbruch gelingen, sagte Verdi-Verhandlungsführer Kai Winkler und verwies unter anderem auf Sachsen, wo man zuletzt eine Einigung erzielt hatte. Er hoffe, dass die Warnstreiks "deutliche Signale" an die Arbeitgeber geschickt hätten. In den vergangenen Wochen waren bayernweit immer wieder Tram-, Bus- und U-Bahn-Fahrer in den Ausstand getreten, was teils erhebliche Einschränkungen im ÖPNV bedeutete. Verdi hatte dabei angedeutet, die Aktionen womöglich auszuweiten, sollte die Verhandlungsrunde ergebnislos enden.

© SZ vom 07.11.2020/van
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema