Technik Über allen Dächern

(Foto: Ruthmann)

Um Arbeiten in großen Höhen vornehmen zu können, braucht es Geräte, die genau dort hinkommen. Ein solches ist der Skyperformance Steiger T 900.

Von Marco Völklein

Für große Aufgaben braucht man mitunter großes Gerät. Wenn beispielsweise das Dach des Bode-Museums in Berlin inspiziert werden soll, kommt der Skyperformance Steiger T 900 HF von Ruthmann zum Einsatz. Der hebt die Monteure auf eine Arbeitshöhe von bis zu 90 Metern, die maximale Reichweite des Auslegers beträgt 42 Meter. Bedient wird die riesige Maschine von nur einem Mitarbeiter. Der steuert sie zu Einsatzorten in ganz Europa, wie Daniel Janssen erläutert, Geschäftsführer des Kranverleihers Hüffermann. Wegen seiner extremen Arbeitshöhe sei der Hubsteiger oft bei der Wartung von Windkraftanlagen oder bei Reparaturen an Kirchtürmen gefragt, ebenso bei "Up-over-and-back"-Arbeiten, wie das in der Branche heißt. Dabei wird der Arbeitskorb - wie auf dem Bild vom Bode-Museum gut zu sehen - zunächst nach oben befördert ("up"), dann über das Bauwerk drübergehoben ("over") und auf der anderen Seite wieder ein Stückweit abgesenkt ("and back"). Etwa eine Million Euro hat der Maschinenverleiher nach eigenen Angaben für das Großgerät gezahlt. Das Geld sei gut angelegt, heißt es bei Hüffermann, der Gigant gut ausgelastet. "Diese Investition wird sich schnell amortisieren."