Pedelecs:Vier E-Bikes im Test

Pedelecs: Das Specialized Turbo Tero gibt es als reines Mountainbike und als Pendler-Version.

Das Specialized Turbo Tero gibt es als reines Mountainbike und als Pendler-Version.

(Foto: Specialized)

Egal ob fürs Gelände, für den Alltag, für Schnellfahrer oder Platzsparer: Unser Autor ist die neuesten E-Bikes von Specialized, Canyon, Moustache und CoCycle Probe gefahren.

Von Marco Völklein

Ein sonniger Sonntag im Oktober, auf der Terrasse des Falkenstein Schutzhauses, unterhalb des 1315 Meter hohen Falkensteins im Bayerischen Wald gelegen, drängelnd sich die Ausflügler. Auch viele Radfahrerinnen und Radfahrer sind gekommen, wobei man genauer sagen muss: vor allem E-Biker haben den Weg hier hoch genommen. Etwa zwei Drittel der vor dem Schutzhaus abgestellten Räder sind Pedelecs, also Fahrräder mit elektrischem Hilfsmotor. Auch wenn Puristen oft die Nase rümpfen, zeigt sich an Orten wie diesem: Die Elektrifizierung des Fahrradmarktes schreitet weiter voran, der Anteil von Fahrrädern mit elektrischer Tretunterstützung wächst stetig. Und so verwundert es kaum, dass die Hersteller ständig neue E-Bikes bringen- vom wuchtigen Mountainbike bis zum handlichen Klapprad. Vier neue Modelle im Kurztest:

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus in Bayern: Transport eines Intensivpatienten
Corona-Krise in Bayern
Wie das Kleeblatt-Konzept Leben retten soll
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
alles liebe
Zurückweisung
"Je größer die Selbstliebe, desto schmerzlicher die Abweisung"
Coronavirus - Portugal
Portugal
Wie lebt es sich in einem durchgeimpften Land?
Sarah Hallmann, Berlin
Schwerpunkt Wohnen
Braucht's wirklich so viel Küche?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB