bedeckt München 14°

Opel in Bochum:Tief im Westen

Von Ascona bis Zafira: Seit 1962 baut Opel Autos in Bochum. 2014 wird der letzte Wagen dort vom Band rollen. Doch das Werk hat Autos produziert, die Deutschland geprägt haben. Diese Modelle stammen aus Bochum.

Sascha Gorhau

17 Bilder

Opel-Werk Bochum

Quelle: Adam Opel AG

1 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Von Ascona bis Zafira: Seit 1962 baut Opel Autos in Bochum. 2014 wird der letzte Wagen dort vom Band rollen. Doch das Werk hat Autos produziert, die Deutschland geprägt haben. Diese Modelle stammen aus Bochum.

Der angeschlagene Autohersteller Opel legt die Auto-Produktion in Bochum wie erwartet 2014 still. 1962 eröffnete Opel das Werk in Bochum. Am 10. Oktober läuft der erste Wagen vom Band: ein Kadett A. Auch seine Nachfolger der Kompaktklasse werden in Bochum vom Band laufen.

Opel Kadett A

Quelle: Adam Opel AG

2 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Anlässlich der Produktion des Kadett wurde das Bochumer Werk errichtet. Der kleine Kompakte sollte dem VW Käfer Käufer abjagen. Schon im August 1965 endete seine Karriere, nach gebauten 649.512 Einheiten.

-

Quelle: oh

3 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Die zweite Generation des Opel Kadett (im Bild ein Coupé in der Rallye-Ausführung) lief bis Juli 1973 vom Band und wurde ein Millionenerfolg: 2,7 Millionen gebaute Einheiten machten den Bochumer zum Weltauto.

-

Quelle: oh

4 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Eines der heißesten Autos, das jemals den Blitz im Kühlergrill getragen hat: der Opel GT. Mehr als 103.000 Stück des Renners baute Opel, unter anderem in Bochum.

-

Quelle: oh

5 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Von 1970 bis 1975 wurde Opels Kult-Coupé Manta A in Bochum montiert. Zusammen ...

Der vergessene Bruder: Die Erfolgsgeschichte des Opel Ascona A

Quelle: picture-alliance / gms

6 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

... mit seinem Bruder, dem Ascona A wurde er etwas mehr als eine Million mal gebaut.

Opel Kadett C

Quelle: Adam Opel AG

7 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Im August 1973 folgte die dritte Generation des Opel Kadett, die C-Generation. Er war der letzte kompakte Opel mit Heckantrieb. Auch im belgischen Opel-Werk in Antwerpen wurden C-Modelle produziert.

-

Quelle: oh

8 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Der Nachfolger des Brüder Manta A und Manta B wurde der Opel Ascona B. Er war bis 1981 ein Bestandteil von Opels Modellpalette.

Der vergessene Meilenstein: 30 Jahre Opel Kadett D

Quelle: dpa-tmn

9 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Beginn einer neuen Ära: Der Kadett D war der erste Opel mit quer eingebautem Motor und Frontantrieb.

Opel Kadett E

Quelle: Adam Opel AG

10 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Ein Riesenerfolg: Der Opel Kadett E wurde von 1984 bis 1993 insgesamt 3.779.289 mal gebaut. In Ostafrika firmierte er bereits unter dem Namen Astra und sollte einen Ausblick geben auf seinen Nachfolger.

Opel Astra Caravan F

Quelle: Adam Opel AG

11 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Der Astra beendete die lange Tradition des Namens Kadett für die Kompaktklasse von Opel. Die Kombivariante namens Caravan lief in Bochum vom Band. 

-

Quelle: oh

12 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Die siebte generation kompakter Opel_Fahrzeuge aus Rüsselsheim, der Astra G. Er wurde gebaut von 1998 bis 2005.

Astra bester Kompakter bei ADAC-Leserwahl zum 'Auto des Jahres 2005'

Quelle: obs

13 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Der letzte Modell des Astra, das in Bochum gebaut wurde, die H-Generation.

Herstellung des Opel Zafira in Bochum

Quelle: DPA

14 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Herstellung des Opel Zafira in Bochum. Seit 1999 läuft der Kompaktvan in Bochum vom Band. Hier eine Aufnahme der Endkontrolle im Werk.

-

Quelle: AP

15 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Seit 2005 wird die zweite Generation des Opel Zafira in Bochum produziert.

Opel Zafira Tourer

Quelle: Opel

16 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Auch das aktuelle Modell des Vans Zafira ist ein Bochumer.

-

Quelle: AP

17 / 17

Opel in Bochum:Tief im Westen

Das Werk war wichtig für die strukturschwache Region: Mehr als 3000 Menschen verdienen bei Opel in Bochum noch ihren Lebensunterhalt.

© süddeutsche.de/sana
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema