Der Microlino ist ein Familienprojekt. Vater Wim (links), eigentlich Fabrikant von Tretrollern, hat es zusammen mit seinem älteren Sohn Oliver (rechts) und Merlin (nicht im Bild) 2015 aus der Taufe gehoben. Ursprünglich ausschließlich zu Marketingzwecken: Er wollte damit seine Roller bewerben.

Bild: Thomas Harloff 22. Juni 2018, 14:192018-06-22 14:19:03 © SZ.de/harl/ihe