bedeckt München
vgwortpixel

Brennstoffzelle:Der Stoff, aus dem Bewegung wird

Wasserstoff kontra batteriebetriebene Elektroautos: Um den Antrieb der Zukunft wird hart gerungen - und um Fördergelder

"Wasser ist die Kohle der Zukunft", schrieb Jules Verne schon 1874. Tatsächlich galt Wasserstoff lange als heißer Favorit für den Treibstoff von morgen - und die deutsche Automobilindustrie als Vorreiter. 2008 gründete Wolfgang Tiefensee daher die Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW): Regierung und Industrie wollen in den nächsten neun Jahren jeweils 500 Millionen Euro bereitstellen, um Forschung und Entwicklung zu fördern.

Unter Dampf: In der Mercedes B-Klasse F-Cell liegen die Antriebs- und Speicherkomponenten geschützt und platzsparend im Sandwichboden. Dadurch bleiben Kofferraumvolumen und Innenraum in vollem Umfang erhalten.

(Foto: Foto: oh)

Die CO2-Emissionen im Verkehr ließen sich bis 2050 mit Brennstoffzellen und Wasserstoffmotoren um bis zu 80 Prozent senken, so der Bundesverkehrsminister. Das kohlenstofffreie Gas dafür soll per Elektrolyse aus dem Strom von Offshore-Windanlagen erzeugt werden. Immer mehr Experten fragen sich freilich, warum die saubere Energie in die Wasserstoffherstellung fließen soll, statt batteriebetriebene Elektroautos direkt anzutreiben.

"Man hat die letzten 15 Jahre intensiv am Wasserstoffantrieb geforscht. Dies hat interessante Erkenntnisse gebracht, aber das angekündigte Wasserstoffzeitalter wird es nach meiner Einschätzung nicht geben", sagt Uwe Lahl. Der Ministerialdirektor im Bundesumweltministerium sieht die E-Fahrzeuge in Führung: "In der Autoindustrie ist inzwischen erkannt worden, dass die Elektromobilität die Zukunft ist."

Endet damit die Utopie von der deutschen Vorreiterrolle bei alternativen Antrieben, bevor sie richtig angefangen hat? Thomas Weber widerspricht vehement: "Es wäre fatal, die Brennstoffzelle so kurz vor dem Ziel aufzugeben", sagt der oberste Daimler-Konzernforscher und Mercedes-Entwicklungschef. "Wir haben schon bei anderen Technologien erlebt, dass sie in Deutschland erfunden und dann in Asien zum Markterfolg gebracht werden."

Elektroautos

Beim Wort genommen