Honda DN-01 Aus der Art geschlagen

DN-01 nennt Honda eine neue und weitgehend nutzwertfreie Motorrad-Gattung mit Automatikgetriebe.

Von Ulf Böhringer

Vielleicht ein Motorrad oder doch ein Roller? Und heißt das Gerät nun der DN-01 oder die DN-01? Die Verwirrung ist groß, steht man das erste Mal vor dieser merkwürdigen Honda. Denn gegen ein Motorrad sprechen der lange Radstand, die seltsame Karosserie sowie die elektrohydraulische Getriebeautomatik. Gegen die Charakterisierung als Roller wiederum steht, dass das Fahrzeug weder Stauraum noch Wetterschutz hat.

Ungewohnter Anblick: Eigentlich sprechen der lange Radstand und die Karosserie dagegen, dass DN-01 tatsächlich ein Motorrad ist. Der Fahrer kann es sich in einem tiefen Sitz und dank der weit nach vorne gelegten Trittbretter gemütlich machen.

(Foto: Foto: Honda)

Motorrad oder Raumgleiter?

Unter solchen Umständen muss ein Zweirad allerhand draufhaben, um die erste Skepsis wettzumachen - und es fängt zum Glück gleich unkompliziert an: Starterknopf drücken, der aus Transalp, Deauville und Africa Twin bekannte V-Zweizylinder schnurrt sofort los, ohne dass der Fahrer rollertypisch Hand an eine Bremse legen muss. Denn: Grundsätzlich ist erst mal der Leerlauf eingelegt, was im Stand das Spiel mit dem Gasgriff ermöglicht.

Human Friendly Transmission, kurz: HFT, nennt Honda den Getriebeautomaten, der seine Sache tatsächlich ausgezeichnet macht. Zum Losfahren drückt man am rechten Lenkergriff auf die D-Seite eines roten Zweiwege-Tasters. D steht für Drive und ist, wie im Auto, das Normalfahrprogramm. Dabei schaltet die Automatik bei moderaten Drehzahlen und wirft vor allem das Drehmoment des 680 Kubikzentimeter großen Motors in die Waagschale.

Die Schaltstufe D ist erste Wahl fürs Gleiten, wobei der Benzinverbrauch recht günstig ausfällt, weil extreme Drehzahlen ausgeschlossen sind. Das Temperament von DN-01 ist angesichts des Leergewichts von 270 Kilogramm zwar nicht gerade überschäumend, doch genügen die 45 kW (61 PS) für ausreichend zügiges Fortkommen. Optional zur Stufe D kann mit einem grauen Taster auf der linken Lenkerseite das S-Programm aktiviert werden; dann liegen höhere Drehzahlen an, der Raumgleiter wird agiler.

Aus der Art geschlagen

mehr...