Exosoziologe Michael Schetsche über Aliens "Ich gehe davon aus, dass wir gefunden werden"

"Wir werden in Zukunft wahrscheinlich sehr häufig mit nichtmenschlichen Akteuren zu tun haben", glaubt Exosoziologe Schetsche.

(Foto: Beckie via flickr (CC BY 2.0))

Ein Zusammentreffen von Menschen und Aliens eines Tages ist a) relativ sicher und wird b) wohl nicht gut ausgehen, sagt der Soziologe Michael Schetsche. Und erklärt sehr genau, woran das liegt.

Interview von Esther Göbel

SZ: Herr Schetsche, auf der Homepage der Uni Freiburg steht, Sie arbeiten am "Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene" und beschäftigen sich unter anderem mit der Exosoziologie. Jetzt mal ganz ehrlich: Was soll das sein?

Michael Schetsche: Die Exosoziologie ist kaum bekannt, ich sage immer: Es ist eine Leitdisziplin auf Abruf. Und zwar deshalb, weil sie sich mit allem beschäftigt, was außerhalb der Erde liegt, aber trotzdem mit der Menschheit zu tun hat. Zum Beispiel mit der Frage: Was ...