Nuklearprogramm Israel soll Atomgespräche mit Iran ausspioniert haben Head of the Atomic Energy Organization of Iran Salehi talks with his team before a negotiating session with the U.S. and the European Union over Iran's nuclear programme in Lausanne

Neue Belastungsprobe für das amerikanisch-israelische Verhältnis: Jerusalem soll die Gespräche über einen Atomdeal mit Iran abgehört haben. Der US-Verbündete dementiert. Ein entsprechender Bericht sei "absolut falsch". mehr...

Israel Obama schlägt zurück

Der israelische Premierminister Netanjahu hat den US-Präsidenten schwer verärgert. Dies wird Folgen haben. Washington könnte zum Beispiel eine Resolution im UN-Sicherheitsrat passieren lassen, die Israel Druck macht. Von Peter Münch mehr...

Diplomatie Unter Spionageverdacht

Israel soll US-Abgeordnete mit Informationen über die Atomgespräche mit Iran versorgt haben. Jerusalem dementiert die Vorwürfe. Von Peter Münch mehr...

Stocks Surge Over 200 Points After Fed Chair Yellen Hints At Raising Short-Term Rates Later In Year US-Notenbank Fed Gefährliche Macht der Worte

Es ist eine große und komische Rolle, die die Kommunikation zwischen Notenbanken und Finanzmärkten heute spielt. Die Börsen werden immer mehr durch Worte bewegt. Das birgt Gefahren. Von Nikolaus Piper mehr... Kommentar

Google Amerikanische Handelskommission Google soll Suchergebnisse bewusst verfälscht haben

Die US-Handelskommission stand kurz davor, Google zu verklagen. Ein versehentlich veröffentlichtes Gutachten besagt, dass Google sein Monopol ausgenutzt haben soll. Das könnte auch Auswirkungen auf Europa haben. Von Simon Hurtz mehr...

Dow-Jones-Verwaltungsrat stimmt für Verkauf an News Corp. US-Medienkonzern "Wall Street Journal Deutschland" steht vor dem Aus

Erst Anfang 2012 ging sie online, doch schon Ende des Jahres soll die Website "Wall Street Journal Deutschland" eingestellt werden. So will es der US-Medienkonzern Dow Jones. Der deutsche Service zähle laut Chef Gerard Baker nicht mehr zum Kerngeschäft der Firma. mehr...

Hillary Clinton Holds Press Conference Over Email Controversy Video
E-Mail-Affäre Clinton entschuldigt sich für "Bequemlichkeit"

Ende oder Anfang der "E-Mail-Affäre"? Ex-Außenministerin Hillary Clinton bedauert die Nutzung ihres privaten Mail-Kontos für dienstliche Zwecke. Doch ihre Erklärungen bieten politischen Gegnern Angriffsfläche. Von Johannes Kuhn mehr...

Ehemaliger US-Präsident Bill Clinton schreibt keine E-Mails

Hillary Clinton nutzte ihren privaten E-Mail-Account als US-Außenministerin etwas zu ausgiebig. Ihr Mann, Ex-Präsident Bill Clinton, hat dagegen in seinem Leben exakt zwei E-Mails verschickt. Mittlerweile lässt er es ganz. mehr...

Islamischer Staat Islamischer Staat Islamischer Staat Zwietracht im "Kalifat"

Abu Bakr al-Bagdadi will als Kalif alle Muslime einigen. Aber selbst in seinem "Islamischen Staat" funktioniert das nicht. Dort bringen sich ausländische und einheimische IS-Kämpfer gegenseitig um. Von Markus C. Schulte von Drach mehr... Analyse

EZB in Frankfurt am Main Währungen Was eine Euro-Dollar-Parität bedeutet

Ein Euro ist gleich ein US-Dollar: Beobachter stellen sich darauf ein, dass der Dollar noch in diesem Frühjahr die Parität zum Euro erreicht. Die Folgen gehen weit über die Finanzmärkte hinaus. Von Nikolaus Piper mehr... Analyse

Greek Prime Minister Alexis Tsipras in brussels Finanzkrise in Griechenland Kammenos giftet - Schulz schlägt zurück

Gegenseitige Vorwürfe und kein Ende: Der griechische Verteidigungsminister keilt gegen Schäuble, EU-Parlamentspräsident Schulz gibt Tspiras einen deutlichen Rat. Dazu kursieren Gerüchte über Athens Finanzminister Varoufakis. mehr...

Wachposten an historischen Stätten im Irak Plünderungen im Irak und Syrien Was wir für das kulturelle Erbe tun können

Die Zerstörung historischer Stätten durch den IS hat Aufsehen erregt. Doch auch im Stillen gibt es Plünderungen, Raubgrabungen und illegalen Antikenhandel. Was im Nahen Osten verloren geht - und was die Welt dagegen tut. Von Esther Widmann mehr...

Stephan Götzl "Ermächtigungsgesetz"-Panne von bayerischem Banker Mit heiklem Vergleich ins "Wall Street Journal"

Stephan Götzl nutzt gerne starke Worte, um für die Volks- und Raiffeisenbanken zu werben. Eines ging nun ordentlich daneben. Nun ist "Goetzl, head of a German regional banking association", auch über die Region hinaus bekannt. Von Harald Freiberger mehr...

Wall Street Journal Website US-Wirtschaftsblatt expandiert nach Deutschland Wall Street Journal geht online

"Nur im Netz, nie am Kiosk": Mit diesem Slogan launcht Rupert Murdochs "Wall Street Journal" seinen deutschen Ableger. Damit befeuert der Medien-Mogul den Konkurrenzkampf unter den hiesigen Wirtschaftsmedien. mehr...

Bancroft Family Agrees To Sell Dow Jones To Murdoch Attacke aus China Hacker griffen auch "Wall Street Journal" an

Auch das "Wall Street Journal" ist wohl Opfer von Hackerattacken aus China geworden. Ziel der Spionageangriffe war es, die China-Berichterstattung zu überwachen. Grund könnten kritische Berichte über den Reichtum der Familie von Regierungschef Wen Jiabao sein. mehr...

Skandal ausgelöst Skandal ausgelöst Höchster Pulitzerpreis für "Wall Street Journal"

Rückdatierte Optionen für Manager haben in den USA zu einem landesweiten Skandal geführt. Für die Berichterstattung über die Praxis hat nun das Wall Street Journal den höchsten Pulitzer-Preis 2007 bekommen. mehr...

Dow Jones: Wall Street Journal ist Murdoch fünf Milliarden Dollar wert Dow Jones "Wall Street Journal" ist Murdoch fünf Milliarden Dollar wert

Der Medientycoon Rupert Murdoch ist der Übernahme des Konzerns Dow Jones einen großen Schritt näher gekommen. Dow Jones gibt unter anderem das Wall Street Journal heraus. mehr...

Krise im Anzeigengeschäft Wall Street Journal Europe schmilzt dahin

Die Überseeausgaben des Wall Street Journals für Europa und Asien werden vom 17. Oktober an nur noch im kleineren Kompaktformat erscheinen. mehr...

Dow Jones Wall Street Journal ist Murdoch fünf Milliarden Dollar wert

Der Medientycoon Rupert Murdoch ist der Übernahme des Konzerns Dow Jones einen großen Schritt näher gekommen. Dow Jones gibt unter anderem das Wall Street Journal heraus. mehr...

Milliardenofferte Milliardenofferte Murdoch greift nach "Wall Street Journal"

Medienmogul Rupert Murdoch will für Dow Jones tief in die Taschen greifen und bietet fünf Milliarden Dollar. Der US-Medienkonzern gibt unter anderem das "Wall Street Journal" heraus. mehr...

Liz Mohn Bertelsmann Liz Mohn und das "Wall Street Journal"

Die Wirtschaftszeitung erklärt den Aufstieg der ehemaligen Sekretärin Elisabeth Beckmann zur mächtigsten Frau bei Bertelsmann. Von Von Hans-Jürgen Jakobs mehr...

Youtube Video-Plattformen Facebook sägt an Youtubes Thron

Was Google für die Web-Suche ist, war Youtube lange für Web-Videos: alternativlos. Doch jetzt entwickelt sich Facebook zur Konkurrenz. Denn das Bewegtbild ist auf dem Weg, Text als Kommunikationsmittel abzulösen. Von Simon Hurtz mehr... Analyse

Wall Street Apple zieht in den Dow Jones ein

Besonderer Ruhm für die wertvollste Firma der Welt: Künftig wird Apple Teil des bekanntesten Börsenbarometers der Welt. Die Aktien des Konzerns werden in den Dow Jones aufgenommen. Allerdings musste Apple dafür etwas tun. mehr...

Apple profit hits new high on rocketing iPhone sales Elektroauto-Projekt "Titan" Apple plant angeblich iCar

Der IT-Konzern startet Medienberichten zufolge die Arbeit an einem eigenen Elektroauto. Hunderte Mitarbeiter sollen ein Konzept entwickeln, das die Autobranche aufmischen könnte. Von Varinia Bernau mehr...