Gemeinderat Gröbenzell Martin Runge setzt sich durch

Gegner aus der eigenen Partei versuchten noch, es zu verhindern. Aber am Ende steht Martin Runge als Sieger da: Der frühere Fraktionschef der Grünen im Bayerischen Landtag startet eine neue Karriere. Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Fürstenfeldbruck Die Angst vor dem Chlorhühnchen

In Fürstenfeldbruck demonstrieren Politiker und engagierte Bürger gegen das Freihandelsabkommen TTIP Von Valentina Finger mehr...

Runge zum Grünen-Fraktionschef gewählt Grüne: Martin Runge Fraktionschef ohne Handy

Er gilt als detailversessen und mitunter auch als ruppig - und er will auch im neuen Job ohne Mobiltelefon auskommen: Die bayerischen Grünen haben Martin Runge zum neuen Fraktionschef gewählt. Von Mike Szymanski mehr...

Asylpolitik Berufsschulklasse nur für Flüchtlinge

Erstmals erhalten Asylbewerber im Alter von 16 bis 21 Jahren eine spezielle Ausbildung, die sie auf das Arbeitsleben vorbereitet. Im Mittelpunkt steht der Sprachunterricht, doch nicht für jeden gibt es einen Platz Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Uli Hoeneß Fall Uli Hoeneß Staatsregierung durfte schweigen

Wann ging Hoeneß' Selbstanzeige ein? Was wusste die Regierung über seine Geldanlagen in der Schweiz? Diese Fragen wollte die bayerische Staatsregierung den Grünen nicht beantworten. Der Verfassungsgerichtshof hat ihr nun recht gegeben. Von Mike Szymanski mehr...

Gröbenzell Spannungen beim Stromversorger

Die Komm-Energie, an der neben Gröbenzell auch Puchheim und Eichenau beteiligt sind, unterliegt nach Auffassung des Prüfungsverbandes offenbar einer zu geringen Kontrolle durch die politischen Gremien Von Peter Bierl mehr...

Gröbenzell Verstimmung bei den Grünen

Bei einer Beratung der Fraktion sprechen sich vier der fünf Gemeinderäte gegen eine Bewerbung von Martin Runge als Bürgermeisterstellvertreter in Gröbenzell aus. Nun soll die Basis den parteiinternen Konflikt lösen Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Gröbenzell Eine starke Lobby

Ältere Gröbenzeller sind wichtig für den Ort. Das zeigt die Seniorenbürgerversammlung Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Herbstklausur der Grünen in Bayern Grüne nach der Wahl Eine Partei in Schockstarre

Für die Grünen ist es nicht einfach, das Ausscheiden von Martin Runge aus dem Landtag zu verkraften. Sie hoffen, dass der Gröbenzeller in der Politik bleibt. Auch eine Bürgermeisterkandidatur gilt als möglich Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Gröbenzell Kommunalwahl in... (6) Alle wollen es besser machen

Gröbenzell steht nach dem Verzicht von Bürgermeister Dieter Rubenbauer vor einem politischen Neubeginn. Weil die CSU angeschlagen und das Rennen um die Nachfolge offen ist, zeichnet sich eine Stichwahl ab Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Karlsfeld Karlsfeld Beste Randlage

Für ein Dorf zu groß, für eine Stadt zu klein: Karlsfeld, eingeklemmt zwischen Kreisstadt und Landeshauptstadt, passt nirgendwo richtig hin. Würde mit dem Stadtrecht alles besser werden? Selbst der SPD-Bürgermeisterkandidat Pobel, Urheber der Idee, redet lieber nicht mehr davon. Von Gregor Schiegl mehr...

Wahl Gröbenzell Kommunalwahlen im Landkreis Fürstenfeldbruck CSU verliert drei Mandate in Gröbenzell

Die Grünen bleiben die zweitstärkste Kraft, die UWG ist der große Gewinner Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Grüne im Clinch Spitzenkandidat verliert Spitzenposition

Markus Rainer, bislang Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag, muss sein Amt Martin Runge überlassen Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Kreistag Ein Wunschkonzert für Karmasin

SPD und Freie Wähler nominieren mit Ulrich Schmetz und Hans Wieser die Kandidaten, die der CSU als Landratsstellvertreter genehm sind. Die Grünen gehen leer aus und sind die Verlierer der Personalabsprachen Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Gröbenzell Brauner Spuk

NPD-Anhänger bauen am S-Bahn-Zugang in Gröbenzell einen Informationsstand auf. Kurz darauf packen sie wieder ein. Demonstranten, Kommunalpolitiker und Bürger geben ihnen zu verstehen, dass sie unerwünscht sind Von Gerhard Eisenkolb mehr...

Verfahren gegen Gustl Mollath Chronologie zum Fall Gustl Mollath Schwierige Suche nach der Wahrheit

Seit fast sieben Jahren sitzt Gustl Mollath in der Psychiatrie, jetzt hat das OLG Nürnberg beschlossen: Das Verfahren um angebliche Körperverletzung und dunkle Bankgeschäfte wird wieder aufgenommen. Angefangen hat das Drama schon im August 2001. Eine Chronologie des Falls. Von Olaf Przybilla und Uwe Ritzer mehr...

Grünen kritisieren Seehofer Politik wie ein Brummkreisel

"Egozentrisch, scheppernd, torkelnd, rüpelhaft, unberechenbar": Es ist eine Attacke auf den CSU-Chef, wie sie zuletzt nur CSU-intern zu vernehmen war: Die Grünen haben Seehofer vor Weihnachten noch ein paar Grobheiten mitgegeben. Von Frank Müller mehr...

Gustl Mollath Untersuchungsausschuss im Fall Mollath "Für die Wahrheit ist es nie zu spät"

Die Zeit drängt: Im Fall Mollath beantragen SPD, Grüne und Freie Wähler nun doch einen Untersuchungsausschuss im Landtag. Sie haben neun Wochen, um einen Fragenkatalog mit 49 Punkten durchzuarbeiten. Neben Gustl Mollath sollen auch frühere Regierungsvertreter als Zeugen vorgeladen werden. Von Frank Müller mehr...

Hoeneß und Seehofer Angriff auf die CSU Amigo-Vorwürfe im Fall Hoeneß

Bayern als Steuerparadies? Die Opposition beschuldigt die CSU, Uli Hoeneß geschützt zu haben. Manches davon ist wohl Wahlkampfgetöse, doch auch von anderer Seite kommt Kritik an der Staatsregierung - und die Vermutung, dass es noch mehr Selbstanzeigen geben wird. Von Mike Szymanski mehr...

CSU-Vorstandsklausur in Andechs Nach Filz-Vorwürfen im Fall Hoeneß CSU macht mit Steuergerechtigkeit Wahlkampf

Amigo-Vorwürfe gegen Horst Seehofer - nicht nur wegen des Verfahrens gegen den FC-Bayern-Präsidenten. Der CSU-Vorsitzende wehrt sich und macht schnell Steuergerechtigkeit zu seinem Thema: Nur in Bagatellfällen solle eine Selbstanzeige schützen. Von Mike Szymanski und Klaus Ott, Andechs mehr...

Gymnasium Puchheim Gymnasium Puchheim Nazipropaganda am Schulhaus

In Puchheim verbreiten Unbekannte regelmäßig Aufkleber und Flugblätter von rechtsextremen Organisationen. Zuletzt war das Gymnasium betroffen. Hinweise auf eine organisierte Gruppe im Ort hat die Polizei aber nicht. Von Peter Bierl mehr...

Gustl Mollath Fall Mollath Richter ignorierte Beweismittel

Sind 106 Seiten zu viel für einen Vorsitzenden Richter? Otto Brixner findet offenbar schon. Vor dem Landtags-Untersuchungsausschuss sagt der pensionierte Jurist, er habe "anderes zu tun gehabt", als Mollaths Verteidigungsschrift zu lesen - und löst damit Empörung aus. Von Olaf Przybilla, Nürnberg mehr...

Fall Mollath Neue Vorwürfe gegen Generalstaatsanwalt Nerlich

Die Opposition im Bayerischen Landtag fühlt sich im Fall Mollath belogen. Weil Grüne und Freie Wähler den Nürnberger Generalstaatsanwalt für befangen halten, legten beide Fraktionen jetzt nach. Sie machen ihren Vorwurf gleich an mehreren Punkten fest. Von Frank Müller und Olaf Przybilla mehr...

Grüne Grüne wählen Kandidaten Kopf oder Zahl

Bei den Grünen im Landkreis wird um manchen Listenplatz für den Kreistag heftig gerungen - bis das Los entscheidet. Von Heike A. Batzer mehr...

Schul-Demo Schulstreit Ratsbegehren soll Gröbenzell befrieden

Die Grünen wollen die Bürger möglichst schnell über die Sprengeländerung abstimmen lassen. So soll die Einführung der Ganztagsschule gesichert werden Von Wolfgang Krause und Erich C. Setzwein mehr...