Kratzers Wortschatz Im Zeiserlwagen zum Haftantritt JVA Landsberg

Die Gefängnisshow in der JVA Landsberg war ein Schmarrn. Voyeurismus serviert von Politik und Presse. Zu steigern ist das nur, wenn Uli Hoeneß zum Haftantritt im Zeiserlwagen anreisen würde. SZ-Autor Hans Kratzer erklärt Begriffe der bairischen Sprache. mehr...

Charles Dickens Google Doodle zum 200. Geburtstag Charles Dickens zum 200. Geburtstag Was wir heute noch von Dickens lernen können

Korruption, Dreck, Armut: Charles Dickens hat wie kein anderer die Londoner Milieus geschildert. Sein einzigartiges Talent lag weder im Romaneschreiben noch im Journalismus, sondern in der brillanten Kombination von beidem. Damit wurde er vom amüsierten Beobachter zur moralischen Institution. Von Alexander Menden mehr...

SZ-Magazin Charles Dickens über Kapitalismus Böser Geist des Bankenviertels

Vor 200 Jahren wurde Charles Dickens geboren, eigentlich könnte ganz London das Jubiläum feiern - aber den wenigsten ist nach Feiern zumute. Weil der Kapitalismus Angst macht und keiner seine Gefahren besser beschrieben hat als der Erfinder von Oliver Twist. Ein Stadtspaziergang durch Londons Finanzdistrikt, der einiges über die Zukunft verrät. Von Lars Reichardt mehr... SZ-Magazin

New York City Mayoral Candidate Bill De Blasio Holds Election Night Gathering Bill de Blasio neuer Bürgermeister von New York Triumph des linken Populisten

Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in New York hat Bedeutung weit über die Stadtgrenzen hinaus: Der Erfolg von de Blasio zeigt, dass in Amerika nicht nur rechte, sondern auch linke Populisten Wahlen gewinnen können. Überraschend ist die Radikalität, mit der die New Yorker die Ära Michael Bloomberg beenden. Von Nikolaus Piper, New York mehr...

Dachau SZ-Adventskalender SZ-Adventskalender Weihnachten für alle

Ein neues Bett, Hilfe bei der Wohnungssuche, Schulsachen für die Kinder: Seit 65 Jahren helfen die Leser der Süddeutschen Zeitung Menschen in Not mit ihren Spenden und kreativen Benefizaktionen. Von Petra Schafflik mehr...

Joanne K. Rowling Krimi unter Pseudonym von Joanne K. Rowling Erzählkunst ohne Zauberstab

In ihrem unter Pseudonym geschriebenen Krimi "Der Ruf des Kuckucks" befreit sich Joanne K. Rowling von jedem Quidditch- und Zauberspruch-Zinnober. Vielmehr erweist sich die Harry-Potter-Schöpferin als Meisterin der Milieuschilderung, die an Charles Dickens erinnert. Von Alexander Menden, London mehr...

Zadie Smith "London NW" "London NW" von Zadie Smith Hier ist alles ein Kampf

In "London NW", ihrem ersten Roman seit sieben Jahren, schildert Zadie Smith wieder das multiethnische Leben der Großstadt. Aber ihr Ton ist härter, ja herzloser geworden. Von Johan Schloemann mehr...

NYC Mayoral Candidate Bill De Blasio Hosts Primary Night Party In Brooklyn Bill de Blasio vor Wahlsieg in New York Kampfansage an die Stadt der Milliardäre

New York ist unter Bürgermeister Bloomberg sicherer und reicher geworden - aber vielen wird das Leben zu teuer. In ihrer Vorwahl stimmen die Demokraten klar für den linken Kandidaten Bill de Blasio. Er dürfte der nächste Bürgermeister werden. Von Jannis Brühl, New York mehr...

Prakti.com Kurzkritiken zu den Kinostarts der Woche Von Losern und Räuberpärchen

In "2 Guns" gehen Denzel Washington und Mark Wahlberg auf Raubzug, während Owen Wilson und Vince Vaughn in "Prakti.com" bei Google arbeiten. Humorvoll und brutal: Glenn Close als Hotel-Butler "Albert Nobbs". Für welche Filme sich der Kinobesuch lohnt - und für welche nicht. Von den SZ-Kino-Kritikern mehr...

Kinostarts - 'Albert Nobbs' Glenn Close als "Albert Nobbs" Venus ist ein Männchen

In dem Film "Albert Nobbs" erfüllt sich Glenn Close ihren Rollentraum. Das einstige diabolische Chef-Luder Hollywoods spielt darin eine Frau, die sich als Mann ausgeben muss, um Arbeit zu finden. Ein Middlesex-Märchen, so humorvoll wie brutal. Von David Steinitz mehr...

Banksy New York Street Art Graffiti Banksy in New York Occupy - The Musical?

Nun also New York: Ausgerechnet die Stadt, in der Graffiti-Kunst strikt verboten ist, hat sich der britische Street-Artist Banksy als Aufenthaltsort für Oktober ausgesucht. Und er provoziert. Von Peter Richter, New York mehr...

MORISSEY SIGNING AUTOBIOGRAPHY Autobiografie von Morrissey Funkelnd wie ihr Schöpfer

Die Autobiografie von Steven Patrick Morrissey, dem früheren Sänger von "The Smiths", ist kurz nach Erscheinen auf Platz eins der britischen Bestsellerliste gelandet. Die ersten Kritiken reichen von Lob über Spott bis zu kaum versteckter Verachtung. Von Alexander Menden, London mehr...

File photo of copies of the Captain America comic book are displayed at a store in New York Gefängnisbibliothek in Guantanamo Captain America statt Koran

Harry Potter und Captain America als Erbauungslektüre im Gefangenenlager: Ein Blog sammelt Fotos aus der halbleeren Häftlingsbibliothek von Guantanamo. Der Zynismus der Titelauswahl zeigt: Gerade scheinbar Nebensächliches wie eine Bibliothek hat etwas mit Respekt und Menschenwürde zu tun. Von Nadia Pantel mehr...

Im Kino: Polanskis Oliver Twist Im Kino: Polanskis Oliver Twist Kalt, grau, scharf wie Stahl

Roman Polanski hat den "Oliver Twist" von Charles Dickens neu verfilmt, aus persönlichen Erinnerungen heraus und mit einem gezielten Blick auf die cleveren Kids von heute. Von FRITZ GÖTTLER mehr...

Jürgen Rothaug SZ-Adventskalender SZ-Adventskalender Bethlehem sucht den Superstar

Die Grundschule Dachau-Süd präsentiert am ersten Adventssonntag ein besinnliches Singspiel. Jürgen Rothaug inszeniert beim ASV einen "Weihnachtszauber". Beide helfen damit Menschen in Not. Von Angelika Heilander mehr...

Kinostarts - 'Große Erwartungen' Filmkritik zu "Große Erwartungen" Aufstieg kommt vor dem Fall

Waisenjunge Pip ist verliebt in Estella, doch die Dame verkehrt in anderen Kreisen als der junge Schmied. Da ermöglicht ihm plötzlich ein unbekannter Gönner den gesellschaftlichen Aufstieg - mit weitreichenden Folgen. Charles Dickens' Roman ganz konventionell verfilmt, und gerade deswegen empfehlenswert. Von Susan Vahabzadeh mehr...

London Ungewöhnliche Stadtführung Ungewöhnliche Stadtführung London durch die Augen der Obdachlosen

Somerset House, King's College und Covent Garden: Eine besondere Stadtführung durch London zeigt Besuchern bekannte Sehenswürdigkeiten aus einem anderen Blickwinkel - dem einer Obdachlosen. Von Lena Jakat, London mehr...

Dagobert Sprung Zum 65. Jubiläum von Dagobert Duck Zehn Dinge, die Sie noch nicht über Dagobert wissen

Der Geizhals aus Entenhausen ist eine der berühmtesten Enten der Welt. Und noch immer gibt es ungeklärte Fragen und falsche Gerüchte. Ist Dagobert überhaupt die reichste Ente? Woher stammt sein Vermögen? Und kann man in Geld überhaupt schwimmen? Von Pia Ratzesberger und Benjamin Romberg mehr...

FILE: Catherine, Duchess of Cambridge Expecting Baby Herzogin Catherine ist schwanger England im Freudentaumel

Gerüchte gab es schon länger, jetzt die offizielle Bestätigung aus dem Buckingham Palace: Prinz William und seine Ehefrau Catherine erwarten ihr erstes Kind. Die frohe Kunde wird jedoch überschattet - die 30-Jährige muss den Angaben zufolge derzeit in einem Londoner Krankenhaus behandelt werden. Von Johanna Bruckner und Lena Jakat, London mehr...

Ruth Flowers ist "Mamy Rock", die älteste DJane der Welt Älteste DJane der Welt Lass' krachen, Oma!

Goldene Paillettenjacke, schwarze Sonnenbrille und glitzernde Kopfhörer: Das DJane-Equipment sitzt. Ruth Flowers alias "Mamy Rock" ist weltweit die älteste ihrer Zunft. 72 Jahre ist sie alt - und hat sich keinen Tag davon gelangweilt. Jetzt ist sogar ein Film über sie in Planung. mehr...

Sibylle Bergs Roman Glockenreiner Ton und lauter Niedertracht

"Ein Kind kommt auf die Welt, Pech gehabt": Sibylle Berg macht einen messianischen Zwitter namens Toto zum Helden ihres neuen Romans. Das Buch ist voll von bitterem Witz über den miserablen Zustand der Welt. Von Burkhard Müller mehr...

Author J.K. Rowling poses for photographers during a event to publicize her adult fiction book 'The Casual Vacancy', at the Queen Elizabeth Hall in London Neues Buch von J.K. Rowling Schwarze Fliegen, die an Schädeln kleben

Die Reichen sind böse und die Armen sind immer ein bisschen gut: Kann man in diesen Zeiten noch einen moralischen Roman schreiben und Sozialkritik üben? Joanne K. Rowling kann es. Ihr erster Roman "Ein plötzlicher Todesfall" ist ein schreckliches Märchen. Von Willi Winkler mehr...

London Friedhof Highgate Großbritannien Friedhöfe in London Karl Marx liegt hinten links

Orte von melancholischer Schönheit sind Londons Friedhöfe, die noch aus der Zeit von Charles Dickens datieren. Am schönsten gruseln kann man sich auf dem Highgate Cemetery, wo der Rauschebart von Karl Marx aus dem Pflanzendickicht ragt. mehr...