Test Dranbleiben! Das ist der beste Fußball

Bei der WM dreht sich alles um den Ball. Aber welcher ist der beste? Der Europameister von 1996 und Ex-Bayern-Kapitän Thomas Helmer hat neun Modelle getestet.

Von Harald Hordych und Frank Nienhuysen

Auch nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft dreht sich derzeit weiter alles um den Fußball bei der WM in Russland. Dabei ist es doch der Ball, der sich möglichst effektvoll ins Tor drehen soll. Es ist schon seltsam: Er lässt sich streicheln, kann am Fuß kleben und sich in etwas verwandeln, das wie ein Strich fliegt oder unberechenbar wie ein Vogel auf den Torwart zuflattert. So viele Fähigkeiten werden ihm angedichtet. Selbst wenn er heute nicht mehr aus Leder ist, sondern aus Kunststoff - die Fragen, die sich Profis wie Amateure stellen, sind bis heute stets die gleichen geblieben: Taugt der was? Fühlt er sich gut an? Macht er, was ich will?

Weil das Angebot groß ist, kann etwas Hilfe nicht schaden. Thomas Helmer hat im Stadion des FC Ismaning in der Nähe von München zusammen mit SZ-Sparringspartnern zwei Stunden lang neun verschiedene Bälle getestet, das jeweils teuerste Modell von acht Marken und einen Billigball aus dem Supermarkt. Beim Kurzpass-Spiel, mit langen Pässen, bei Kopfbällen und mit Torschüssen. Mal hart, mal direkt, mal angeschnitten.

Hinweis der Redaktion: Ein Teil der auf dieser Seite vorgestellten Produkte wurde der Redaktion von den Herstellern zur Verfügung gestellt und nach dem Test zurückgeschickt oder gespendet.

Das ist das beste Schokoeis

Schokolade ist immer noch eine der beliebtesten Sorten und findet sich in jedem Supermarkt. Aber nur wenige Eiscremes schmecken tatsächlich richtig gut. Von Cathrin Schmiegel mehr...