Mohamed Salah Ein Lächeln, das 100 Millionen Ägypter verzückt

44 Tore in 52 Spielen für Liverpool: Ägyptens Hoffnungen auf das Achtelfinale hängen am Stürmer Mohamed Salah (r.).

(Foto: REUTERS)
  • Mo Salah scheint sich von seiner Schulterverletzung aus dem Champions-League-Finale so weit erholt zu haben, dass er gegen Uruguay auflaufen kann.
  • Ägyptens Trainer Hector Cuper gibt sich optimistisch: "Ich kann zu fast 100 Prozent sagen, dass er spielen wird."
  • Genesungswünsche kommen sogar von Uruguays Stürmer Luis Suarez.
Von Sebastian Fischer

Die Fotos, auf die rund 100 Millionen Ägypter am Donnerstag gewartet haben, zeigen einen Mann, der sich einen Pullover auszieht, ihn mit der linken Hand festhält und sprintet. Bewegungen, bei denen die linke Schulter schon mal weh tun kann, wenn sie arg lädiert ist. Doch Mo Salah, das ist auf den Bildern deutlich zu sehen, lächelt. Und deshalb gehen die Ägypter nun fest davon aus, dass ihr wichtigster Fußballer im Auftaktspiel gegen Uruguay an diesem Freitag dabei ist. "Ich kann zu fast 100 Prozent sagen, dass er spielen wird. Wir sind alle sehr optimistisch, dass er morgen mit uns auf dem Feld steht", sagte Nationaltrainer Hector Cuper. "Ich kenne ihn gut. Ich weiß, dass er keine Angst hat."

100 Millionen Ägypter, diese Relevanz hat sich Salah zuletzt selbst zugeschrieben, als er auf seinen Kanälen im Internet ein Bild veröffentlichte, das ihn in der Kabine zeigte, mit sehnsüchtigem Blick auf seine Fußballschuhe neben sich, die er für 100 Millionen Ägypter tragen werde, wie er schrieb. Am Mittwoch trainierte er dann nach einer ersten Laufeinheit am Montag erstmals mit der Nationalmannschaft, seit er sich am 26. Mai im Champions-League-Finale mit dem FC Liverpool gegen Real Madrid nach einem Zweikampf mit Sergio Ramos an der Schulter verletzt und den Rasen unter Tränen verlassen hatte. Danach hatte es fast täglich Nachrichten über seinen Genesungsprozess gegeben, neben dem Teamarzt hatte sich auch der Sportminister geäußert und Präsident Abdel Fattah al-Sisi sich nach Salahs Gesundheitszustand erkundigt. In Salahs Geburtsort Nagrig pilgerten die Menschen Berichten zufolge zum Haus von Salahs Vater.

Es ist wahrscheinlich selten die Bedeutung eines Fußballers derart überhöht worden wie jene von Salah in diesen Tagen, in denen er 26 Jahre alt wird. Tatsächlich ist vielleicht keine der 32 Mannschaften in Russland rein sportlich so sehr von der Form eines einzelnen Spielers abhängig wie Ägypten. Salah, der in der vergangenen Saison in Liverpool 44 Tore in 52 Spielen schoss und gemeinsam mit Roberto Firmino und Sadio Mané das wohl weltweit beste Angriffstrio bildete, hat im Nationaltrikot noch mehr eine gestalterische und entscheidende Rolle inne - nicht erst, seitdem er im entscheidenden Qualifikationsspiel gegen die Republik Kongo den Elfmeter zum 2:1 in der Nachspielzeit verwandelt hatte. Ohne Salah erzielte Ägypten, erstmals seit 28 Jahren wieder bei der WM dabei, zuletzt nur ein Tor in drei Testspielen.

Sogar vom Gegner Urugay kamen Genesungswünsche. Stürmer Luis Suarez sagte: "Ich hoffe, dass Salah fit wird und die WM genießen kann." Suarez, der bei der WM 2014 auffiel, weil er den Italiener Giorgio Chiellini biss - in die linke Schulter.

WM-Spielplan 2018

Unser WM-Spielplan 2018 bietet Ihnen alle Spiele auf einen Blick. Sie können sich auch Ihren eigenen Plan ausdrucken - auf DIN A3 oder DIN A4.

Lächeln für den Autokraten

Ägyptens Team bezieht sein WM-Quartier in Tschetschenien und Präsident Kadyrow, dem Folter und Mord vorgeworfen werden, posiert mit Stürmer Mo Salah. Tschetscheniens Machthaber nutzt Fußballer häufig zu PR-Zwecken. Von Johannes Aumüller mehr...