Karriere von Viktoria RebensburgEtabliertes Gold-Küken

Als Juniorin hat Skiläuferin Viktoria Rebensburg alles gewonnen, ihren Olympiasieg taten viele dann als Zufall ab. Inzwischen hat Rebensburg es ihren Kritikern gezeigt: Mit 26 Jahren ist sie eine der besten Rennfahrerinnen der Welt.

In Sölden beginnt traditionell der Ski-Weltcup mit zwei Riesentorläufen. Ende Oktober startete auch Viktoria Rebensburg in die Saison, in der sie in ihrer Spezialdisziplin wieder um die Kugel der Gesamtsiegerin mitfahren möchte. Nach ihrem Innenbandriss im Knie ist sie wieder voll genesen. "Ich habe schon noch etwas zu tun", sagte die 26-Jährige nach ihrem sechsten Platz zum Auftakt. Was sie für die nächsten Rennen aber hoffnungsfroh stimmt, war ihre Laufbestzeit im zweiten Durchgang.

Bild: Stephan Jansen/dpa 23. Oktober 2015, 10:472015-10-23 10:47:43 © Süddeutsche.de/schma