Internationaler Fußball Kroos legt vor, Modric und Ronaldo treffen

Schön vorgelegt: Toni Kroos gelang gegen Villarreal ein Assist.

(Foto: Getty Images)

Beim 2:0 von Real Madrid gegen Villarreal gelingt Toni Kroos erneut eine Torvorlage, auch Cristiano Ronaldo ist wieder erfolgreich. Im Derby gegen Everton muss der FC Liverpool in der Nachspielzeit den Ausgleich hinnehmen - Chelsea und Bayern-Gegner ManCity siegen.

  • Gegen Villarreal liefert Toni Kroos die Vorarbeit zum Führungstreffer, auch Ronaldo trifft für Real Madrid.
  • In England vergibt der FC Liverpool im Derby gegen Everton spät den Sieg, Chelsea gewinnt gegen Aston Villa.
  • Hier die Ergebnisse aus England, hier die Resultate aus Spanien.

Kroos passt zu Modric

Real Madrid kommt immer besser in Schwung. Mit Weltmeister Toni Kroos in der Startelf kamen die Königlichen beim FC Villarreal zu einem 2:0 (2:0)-Erfolg und feierten damit auch eine gelungene Generalprobe für das Champions-League-Spiel am Mittwoch beim bulgarischen Meister Ludogorez Rasgrad. Luka Modric (32., nach Vorarbeit von Kroos) und Cristiano Ronaldo mit seinem bereits zehnten Saisontreffer (40.) erzielten beim Europa-League-Gegner von Borussia Mönchengladbach die Tore der Gäste, die sich mit zwölf Punkten vorerst auf Platz vier verbesserten.

Neymar piesackt Granada

Reals Erzrivale FC Barcelona (16 Punkte) übernahm durch einen 6:0 (3:0)-Kantersieg gegen den FC Granada die Tabellenspitze. Brasiliens Stürmer Neymar ragte mit drei Toren (26., 45.+1, 66.) heraus. Zudem trafen der Ex-Schalker Ivan Rakitic (43.) und Lionel Messi (62., 82.) für die Gastgeber, bei denen Torhüter Marc-André ter Stegen nicht zum Einsatz kam. Barcelona hat damit in dieser Spielzeit weiterhin kein Gegentor kassiert. Der FC Valencia musste sich am Sonntagabend bei Real Sociadad San Sebastian mit einem 1:1 (1:1) begnügen und konnte den FC Barcelona nicht wieder von der Spitze verdrängen. Carles Gil (15.) brachte die Gäste in Front, Sergio Canales (36.) schaffte noch vor der Pause den Ausgleich.

Chelsea verteidigt Platz eins

Der FC Chelsea bleibt mit 16 Zählern aus sechs Spielen Tabellenführer der englischen Premier League. Am Samstag gewannen die Blues an der Stamford Bridge 3:0 (1:0) gegen Aston Villa und landeten ihren fünften Sieg. Die Treffer für die West-Londoner erzielten Oscar (7. Minute), Diego Costa (59.) und Willian (79.). Der deutsche Fußball-Nationalspieler André Schürrle wurde von Coach José Mourinho erst in der 68. Minute eingewechselt.

Auch van Gaal darf jubeln

Ein Erfolgserlebnis gab es endlich auch für Rekordmeister Manchester United. Beim 2:1 (2:1) gegen West Ham United gelang der Mannschaft von Trainer Louis van Gaal der zweite Saisonsieg. Wayne Rooney (5. Minute) und Robin van Persie (22.) trafen für die Red Devils, die allerdings Rooney durch einen Platzverweis (59.) verloren.

Bayern-Gegner ManCity schafft vier Treffer

Uniteds Stadtrivale Manchester City gelang ein 4:2 (2:2) bei Hull City. Für den Champions-League-Gegner des FC Bayern München trafen Sergio Agüero (7.), Edin Dzeko (11./68.) sowie Frank Lampard (87.). In der Tabelle hat der Meister auf dem dritten Rang weiterhin fünf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Chelsea. Zweiter bleibt der FC Southampton (13) nach einem 2:1 über Aufsteiger Queens Park Rangers. Zuvor hatten sich der FC Liverpool und der FC Everton im Merseyside-Derby 1:1 (0:0) getrennt.

Enttäuschung für die "Reds"

Der englische Vizemeister FC Liverpool musste sich im derweil Merseyside-Derby gegen den Lokalrivalen FC Everton mit einem 1:1 (0:0) zufrieden geben. Ex-Nationalspieler Steven Gerrard (65.) traf per Freistoß von der Strafraumgrenze zum 1:0 für die Gastgeber und bezwang Gästekeeper Tim Howard. Doch Phil Jagielka (90.+2) schoss aus der Distanz den Treffer zum Endstand. Verletzungsbedingt fehlte aufseiten der Reds der Ex-Leverkusener und -Münchner Emre Can.

Balotellis Chancen

Der neue FC-Liverpool-Stürmer Mario Balotelli hatte einige Chancen, besaß aber im Abschluss nicht das nötige Fortune. In der 67. Minute traf er die Latte des Everton-Tores. In der 41. Minute hatte Lazar Markovic völlig freistehend ebenfalls für die Gastgeber an der Anfield Road vergeben. Durch den verpassten dritten Saisonsieg konnten die Reds (7 Punkte), die schwach in die Saison gestartet waren, in der Tabelle keinen Boden gutmachen. Everton steckt mit nur sechs Zählern ebenfalls im Tabellenmittelfeld fest.