Fußball-Testspiele Dante verliert mit Brasilien gegen England

Brasiliens Dante (re.): Voller Einsatz ohne Lohn

(Foto: dpa)

Niederlage beim Debüt: Bayern Münchens Dante unterliegt mit Brasilien England. Italien kommt erst in der Nachspielzeit zum Ausgleich gegen die Niederlande, Spanien besiegt Uruguay souverän. Fünf Tore fallen zwischen Argentinien und Schweden. Die USA erleben einen Rückschlag in der WM-Qualifikation.

Die Spiele im Überblick

Debütant Dante hat einen ordentlichen Einstand in Brasiliens Nationalmannschaft gefeiert, die Durststrecke des fünfmaligen Weltmeisters gegen große Fußball-Nationen aber nicht beenden können. Die Selecao verlor im Wembley-Stadion gegen England mit 1:2 (0:1) und wartet seit zwei Jahren auf einen Erfolg gegen eine Spitzenmannschaft. Jungstar Marco Verratti rettete Italien derweil ein 1:1 (0:1) im Prestigeduell in den Niederlanden, Argentinien gewann in einem spektakulären Spiel 3:2 (3:1) in Schweden. Welt- und Europameister Spanien blieb beim 3:1 (1:1) über Uruguay im Rekordspiel von Trainer Vicente del Bosque zum 18. Mal in Serie ungeschlagen. Portugal patzt gegen Ecuador und verliert 2:3 (1:1).

In London bot Abwehrspieler Dante vom deutschen Rekordmeister Bayern München defensiv eine solide, offensiv eine unauffällige Leistung. Die Gegentreffer von Wayne Rooney (27.) und Frank Lampard (60.) konnte der 29-Jährige nicht verhindern. Fred (48.) hatte zwischenzeitlich ausgeglichen. Der auf Rang 18 der Weltrangliste abgerutschte Rekord-Weltmeister aus Südamerika ließ in seinen Aktionen lange Zeit die letzte Konsequenz vermissen. Ronaldinho scheiterte in seinem 100. Länderspiel per Handelfmeter und Nachschuss an Englands Keeper Joe Hart (19.). Bei England kam Chelseas Ashley Cole ebenfalls zu seinem 100. Einsatz im Nationaltrikot.

In Amsterdam traf der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler Verratti von Paris St. Germain in der Nachspielzeit (90.+1) mit seinem ersten Länderspieltor zum späten Ausgleich (0:1) für Vize-Europameister Italien. Stürmer Jeremain Lens (33.) vom PSV Eindhoven hatte die Niederländer in Führung geschossen. Ohne Stürmer Klaas-Jan Huntelaar von Schalke 04 und einige weitere Stars dominierte die Mannschaft von Bondscoach Louis van Gaal lange. Arjen Robben von Rekordmeister Bayern München kam wie zuletzt im Verein nur von der Bank, der Flügelstürmer wurde zur zweiten Halbzeit für Stürmerstar Robin van Persie eingewechselt.