NationalsozialismusWie Hitler an die Macht kam

Vor 80 Jahren ist Adolf Hitler zum Reichskanzler berufen worden. Süddeutsche.de dokumentiert den Beginn der nationalsozialistischen Tyrannei, die in Krieg und Völkermord endete - in Bildern.

Vor 80 Jahren ist Adolf Hitler zum Reichskanzler berufen worden.  SZ.de dokumentiert die Zeitenwende mit Aufnahmen aus dem Archiv von SZ Photo.

Jahrelang haben Adolf Hitler und seine Nationalsozialistische Deutsche Arbeiterpartei (NSDAP) auf die Machtübernahme im Reich hingearbeitet. Nachdem der Putschversuch der Rechtsextremen 1923 in München kläglich scheiterte, forcierten der Österreicher und seine Helfer den Weg über eine demokratische Legitimierung. Dazu suchte und fand Hitler die Unterstützung von Industriellen und anderen mächtigen Kreisen. Vor allem aber setzte sich Hitler lautstark in Szene, hetzte gegen Juden, Linke, Liberale und das Ausland. Die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise erzeugten in Deutschland Unmut über die fragile Weimarer Republik, den Hitler gekonnt nutzte.

Im Bild: Hitler im Jahre 1930 bei einer Kundgebung im Berliner Sportpalast.

Bild: SZ Photo 30. Januar 2013, 10:452013-01-30 10:45:05 © Süddeutsche.de/odg/sana