IS-Terrorist Als Salah Abdeslam einmal in Ulm war

Mit diesem Bild fahndete die französische Polizei nach Salah Abdeslam.

(Foto: Reuters)

Einer der mutmaßlichen Attentäter von Paris chauffierte im Herbst vergangenen Jahres Gesinnungsfreunde durch Europa.

Von Hans Leyendecker

Einer der mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge in Paris, Salah Abdeslam, war im Herbst vergangenen Jahres auf Tour in Europa. Er chauffierte Gesinnungsfreunde. Über einige seiner Wege gibt es Einträge in Polizeiprotokollen. Am 9. September 2015 wurde er von der österreichischen Polizei kontrolliert. Er kam aus Ungarn und bei ihm im gemieteten Mercedes mit einem belgischen Kennzeichen saßen Najim Laachraoui alias Soufiane Kayal und ein Mohammed Aziz Belkaid alias Samir Bouzid. Nach Angaben belgischer Ermittler handelt es sich bei Laachraoui um den zweiten Selbstmordattentäter vom Brüsseler Flughafen. Belkaid war ein früherer IS-Kämpfer. Sie gaben an, sie wollten Urlaub machen und durften weiterfahren.

In der Nacht vom 2. auf den 3. Oktober 2015 war dann Abdeslam in Ulm. Die belgische Polizei hat nach seiner Festnahme in diesen Tagen einen Wagen ausfindig gemacht, den Abdeslam damals gemietet haben soll. Mit Hilfe des Navigationsgeräts konnte die Fahrtroute rekonstruiert werden. Über seine Fahrt nach Ulm hatte zunächst der SWR berichtet. Unklar war, was er in Ulm gemacht und wen er möglicherweise dort abgeholt hat.

Diese Männer stecken hinter den Anschlägen von Brüssel

Drei Attentäter sind tot, darunter die El-Bakraoui-Brüder und Najim Laachraoui. Einer soll auf der Flucht sein. Und einer hat sogar ein Testament hinterlassen. Von Felicitas Kock und Simon Hurtz mehr ...

Eine dritte Person ist noch nicht identifiziert

Aus Unterlagen von Sicherheitsbehörden ergibt sich jetzt, dass der mutmaßliche Paris-Attentäter vor einem Hotel drei Personen aus einer Flüchtlingsunterkunft in der Donaustadt abgeholt und nach Belgien gebracht haben soll. Zwei von ihnen konnten identifiziert werden: Beide sind Syrer, der eine heißt Monir Ahmad Alhaj alias Monir Alhaj Ahmad. Er soll 26 Jahre alt sein. Über ihn gibt es nicht viel in Polizeiunterlagen.

Bei dem zweiten Syrer soll es sich um einen 27-Jährigen namens Naim al-Hamad alias Amin Choukri handeln. Ihn kennt man mittlerweile. Er wurde Anfang März 2016 auf Veranlassung von Sicherheitsbehörden in Frankreich zur Fahndung ausgeschrieben. Die beiden Syrer waren über Griechenland eingereist und wurden am 1. Oktober 2015 in Feldkirchen/Bayern registriert. Von dort reisten sie nach Ulm. Wer die dritte Person war, die Abdeslam in Ulm abholte, ist noch unklar. Choukri soll jetzt zusammen mit Abdeslam in Brüssel festgenommen worden sein.