Bedingungsloses Grundeinkommen Der Gewinner

Nichts im Haus gehört Juha Järvinen. Die Schamanen-Trommel für ein Filmprojekt hat er selbst gebaut, aus Holz und Rentierleder.

(Foto: MIKA PUTROEPA/EPA)

Juha Järvinen testet, wie man mit dem bedingungslosen Grundeinkommen lebt. Er wurde in Finnland für das Experiment ausgelost. Und hat schon eine Antwort auf die Frage: Macht das Geld fleißig oder faul?

Von Silke Bigalke

Auf dem Hof liegt eine Eisschicht, bibeldick. Erst lag Schnee, angetaut wie Zitronensorbet, dann hat es draufgeregnet und alles ist zusammengefroren. Juha Järvinen schlittert in seinen braunen Sneakers übers Eis, mit den ausgelatschten Dingern, die er seit fünf Jahren trägt, die Jeans zerrissen, die unförmige Fellmütze, zwei Euro, secondhand, rutscht ihm ins Gesicht.

Er schlittert zur Werkstatt. Dorthin, wo er es früher kaum ausgehalten hat, als alles den Bach runterging. Er will jetzt ganz neu anfangen.

Juha Järvinen ist einer ...